Mit Tempo 100 durch Ottendorf: Anwohner befürchten mehr Lärm

Autofahrer sollen bald doppelt so schnell wie bisher durch den Lichtenauer Ortsteil fahren können. Während die Behörde Vorgaben des Schallschutzes einhalten will, bleiben Einwohner skeptisch.

2Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 1
    0
    Deluxe
    08.01.2015

    Bis zum Tempo-70-Schild kurz vor der Baustellenampel gibt es vor dem Ortseingang Ottendorf überhaupt keine Beschränkung. Selbst am Abzweig zum Gewerbegebiet gilt Tempo 100, weil die Stelle sehr gut einsehbar ist. Ohne Baustellenampel galt die 100 bis zum Ortseingangsschild, wenn man aus Chemnitz in Richtung MW unterwegs war. Da hat der Redakteur falsch recherchiert.

    Und daß mit 100 DURCH Ottendorf gerast werde, stimmt auch nicht - mit 100 wird lediglich über die neue Brücke gefahren, was mit einer Ortsdurchfahrt überhaupt nichts zu tun hat.

    Es gibt viele solcher ortsüberspannenden Brücken - beispielsweise an der S258 in Niederzwönitz. Auch dort gilt Tempo 100 auf der Brücke.

    Wenn die Ottendorfer Brücke auch in puncto Geschwindigkeit beschnitten werden sollte wie die B174, so werde ich in Zukunft mit einem Dauerhupen darüber fahren.

  • 0
    0
    683461
    08.01.2015

    Sorry,

    aber seit 14 Jahren fahre ich täglich bis Ortseingang Ottendorf bzw. bis zur ggw. Baustelle mit 100 km/h, ein anderes Verkehrsschild ist mir nicht bekannt. Übrigens befürworte ich den Bau der Brücke, denn wer im Winter täglich die berühmt-berüchtigte Kurve im Ort fahren muß und das bei Gegenverkehr von Lastzügen, die immer mehr werden auf dieser Strecke, der weiß, wovon er spricht. Alles im Leben hat zwei Seiten, leider zu ungunsten der Einwohner (ehemalige Bäckerei z. Bsp.).



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...