Mittelsachsen rüsten auf

Burgstädt.

Trotz rückläufiger Bevölkerungszahl ist die Anzahl der waffenrechtlich registrierten Personen und der erlaubnispflichtigen Schusswaffen in Mittelsachsen gestiegen. Wie André Kaiser vom Landratsamt sagt, waren Ende 2017 im Landkreis 11.969 erlaubnispflichtige Schusswaffen registriert. Zwei Jahre zuvor waren es 563 Pistolen, Gewehre und ähnliches weniger. Im gleichen Zeitraum sei die Anzahl der waffenrechtlich registrierten Personen von 3000 auf 3798 gestiegen. In der letztgenannten Zahl sind laut Kaiser 2343 Waffenbesitzer und 1003 Inhaber kleiner Waffenscheine enthalten, die zum Führen von Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen berechtigen. (jan)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...