Monument eine Stunde im Dunkeln

Auch in diesem Jahr beteiligt sich Chemnitz an der weltweiten Aktion "Earth Hour" der Umweltorganisation WWF. Am Samstag soll ab 20.30Uhr für eine Stunde die Beleuchtung des Karl-Marx-Monumentes abgeschaltet werden, ebenso die des bunten Schornsteins des Versorgers Eins in Furth. Das kündigte die Stadtverwaltung an. An der Aktion beteiligen sich den Angaben zufolge tausende Städte, Gemeinden und Unternehmen als Zeichen für den Schutz der Erde, auch in der Coronakrise. In Deutschland steht die Aktion in diesem Jahr unter dem Motto "Klimaschutz geht gemeinsam". (gp)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.