Musical in Chemnitz: Das etwas andere "Hair"

Keine langen Haare, nirgendwo ein Peace-Symbol, kein Flower-Power. Kann eine solche Inszenierung des Kult-Musicals überhaupt funktionieren?

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 6
    1
    Freigeist14
    31.08.2020

    Wenn der Autor schon bemüht einen Bezug zur DDR und deren Umgang mit "Langhaarigen " herstellen will , so ist es wohl fahrlässig ,die Weltfestspiele 1973 nicht zu erwähnen .Denn da war die Mehrheit bestimmt schon langhaarig . Das in diesem Land Frauen ihre Männer nie fragen mussten , ob sie arbeiten dürfen , kann man ja ruhig weglassen .