Musik mitten in den Wohngebieten

Ein gemeinsames Projekt wollen die Bürgerplattformen für die Stadtteile Gablenz, Yorckgebiet, Sonnenberg, Hilbersdorf und Ebersdorf starten. Sie bieten Straßenkünstlern die Möglichkeit, ihre Kunst in Wohngebiete zu bringen. Mit der Aktion soll den Bewohnern in der Zeit der coronabedingten Einschränkungen etwas Abwechslung geboten werden. Die Auftritte sollen aber auch den Künstlern, die derzeit wegen abgesagter Veranstaltungen kaum Einnahmen erzielen, etwas Honorar einbringen. Geplant ist, dass die kleinen Vorstellungen wöchentlich möglichst am Wochenende stattfinden. Weil sich um die Künstler keine Menschengruppen bilden sollen, werden zum Beispiel Hinterhöfe zum Spielort. Anwohner schauen den Darbietungen vom Balkon oder vom Fenster aus zu. Unterstützt werden die Künstler mit Honorar aus dem Budget der Bürgerplattform und mit der Bereitstellung einer mobilen Soundanlage. (gp)

Informationen erhalten Interessierte unter den Telefonnummern 0371 45040952 oder 0179 2171092.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.