Mutante in der Kita: "Glückskäfer" zu

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In der Kindertagesstätte "Glückskäfer" an der Straße Usti nad Labem sind mehrere Kinder und Erzieherinnen positiv auf die britische Mutante des Coronavirus getestet worden. Das teilte die Stadtverwaltung am Sonntag mit. Wegen der Infektionen bleibt die Kita für die kommenden 14 Tage geschlossen. Auch die Familien der Betroffenen sollen sich zu Hause isolieren. Das Gesundheitsamt teilte mit, es werde zu allen Beteiligten Kontakt aufnehmen. Die britische Mutante des Virus ist erstmals am vergangenen Donnerstag in Chemnitz entdeckt worden. Die Virusvariante B.1.1.7. war das erste Mal im September 2020 in Großbritannien aufgetreten. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts ist sie leichter übertragbar und weist eine höhere Reproduktionszahl auf, sodass ihre Ausbreitung schwerer einzudämmen ist. (ros)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.