Nach Brand im Lutherviertel: Familie muss ins Krankenhaus

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Mitten in der Nacht bricht auf einem Balkon ein Feuer aus. Auch ein dreijähriges Mädchen musste ins Krankenhaus. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Drei Menschen, darunter ein dreijähriges Mädchen, sind nach einem Hausbrand in der Nacht zu Sonntag ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Nach Angaben der Polizei war es auf dem Balkon einer Wohnung an der Lutherstraße aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Feuer gekommen. Rauch drang daraufhin in die Wohnung der Familie ein, wodurch sich der 37-jährige Vater, die 32-jährige Mutter und die dreijährige Tochter eine Rauchgasvergiftung zuzogen. Zwar konnte sich die Familie von allein aus der Wohnung retten, alle drei mussten danach aber ins Krankenhaus gebracht werden. Weitere Bewohner des Hauses waren nicht betroffen.

Durch den Brand sind Schäden an der Fassade und der Balkontür entstanden, die Höhe des Sachschadens nannte die Polizei aber nicht. Ein Brandursachenermittler soll noch am Sonntag den Balkon untersuchen, um herauszufinden, wie dort mitten in der Nacht ein Feuer ausbrechen konnte.

Bereits wenige Stunden zuvor ist die Feuerwehr wegen eines Kellerbrandes auf dem Sonnenberg ausgerückt.

Update: Ursprünglich wurde von der Polizei ein Brand in der Tschaikowskistraße gemeldet. Die Polizei geht von fahrlässiger Brandstiftung als Brandursache aus und ermittelt weiter in diese Richtung. (fp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.