Nach Tankstellenüberfall in Chemnitz: Polizei fahndet öffentlich nach Täter

Überwachungskameras hatten die Tat gefilmt.

Chemnitz.

Nach dem versuchtem Überfall auf die Star-Tankstelle an der Clausstraße in Chemnitz fahndet die Polizei nun öffentlich nach dem mutmaßlichen Täter. Der Unbekannte soll am Montagabend gegen 22 Uhr mit vorgehaltener Waffe Bargeld aus der Kasse gefordert haben. Als der 61-jährige Mitarbeiter der Aufforderung nicht nachkam, flüchtete der Täter ohne Beute. Überwachungskameras filmten das Geschehen. Bilder hat die Polizei auf ihrem Fahndungsportal veröffentlicht.
 
Laut Zeugenbeschreibung war der Tatverdächtige etwa 1,80 Meter groß und schlank. Sein Gesicht war mit einem weißen Mund-Nasen-Schutz aus Stoff und einer Kapuze verdeckt. Erkennbar waren dunkle Augen und eine dunkle Hautfarbe.   Nach Polizeiangaben sprach er deutsch mit Akzent. Er trug eine grau-schwarze Kapuzenjacke mit weißem Reißverschluss und weißen Kapuzenbändern sowie eine dunkle Jogginghose und dunkle Schuhe.
 
Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter Telefon 0371 387-3448. (samü)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.