Nach Überfall zu Silvester: Schmerz, Angst und Misstrauen

Ein gehbehinderter Asylbewerber ist mit seinen beiden Töchtern auf offener Straße geschlagen und getreten worden. Der Schock sitzt tief bei der leidgeprüften Familie.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

45Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    4
    Schinderhannes
    09.01.2016

    @ Nikalx

    Ooch..., das würde ich mit Ihnen sogar mal bei einem Bier machen. Das geht hier nur leider nicht...

  • 4
    3
    Nikalx
    09.01.2016

    @schinderhannes: Ihre angeblichen Beispiele der "russischen Diktatur" sind ein Witz. Die meisten dieser Personen wären auch bei uns wegen ihre Vergehen vor Gericht gelandet. Die Strafhöhe hängt von den jeweiligen Gesetzen das Landes ab. Politische Einflussnahme ist nicht von unabhängiger Seite nachgewiesen wurden.

    zu Syrien: Ok, sie haben viele Gruppen aufgezählt. Schön das es Wiki und Google gibt. Aber um ihr Wissen zu beweisen, hätten sie sie schon in die 4 Hauptkonfliktblöcke zuordnen müssen. Nun egal, dies ist ziemlich OFF-Topic. Vielleicht beim nächsten Artikel zum Syrienkonflikt, können wir dies weiter erörtern.

  • 1
    3
    aussaugerges
    09.01.2016

    Es ist immer und immer wieder erstaunlich wie die wirkliche Ursachen nicht genannt und verschwiegen werden.
    Die gut nein sehr gut lebenden Menschen in den Ölländern waren den bestimmten Kräften ein Dorn im Auge.
    Der CIA ist dort besonders aktiv gewesen.
    Alles 10000 mal bewiesen und selbst eingeräumt.
    Siehe CIA Chef Daileys am 8.4.2011 in der ARD

  • 3
    8
    Schinderhannes
    09.01.2016

    @ "norbertfiedler70":

    Nach meiner Ausführung unter 5. habe ich dies nicht bestätigt. Der Hauptansturm von Kriegsflüchtlingen geschah im Oktober und November. Es gibt keine Pflicht und Rechte obliegen fast immer einem menschlichen Ermessensspielraum.

  • 6
    1
    gelöschter Nutzer
    09.01.2016

    @Schinderhannes 09:35 Uhr: Danke, dass auch Sie jetzt bestätigen, dass die Regierung nicht mehr im Rahmen der Gesetze agiert. Seit August 2015 sind es übrigens deutlich mehr als 2 Monate.

    Weder das Völkerrecht noch das GG verpflichtet D zur Aufnahme von illegalen Migranten. Syrien und D haben keine gemeinsame Grenze. Im übrigen gilt kein einziges Recht unbegrenzt, sondern muss bei Kollision mit anderen Rechten eine Abwägung unterzogen werden.

  • 3
    0
    saxon1965
    09.01.2016

    Und warum @TaiBlaine, sollte hier nicht über das Thema relevante Sachverhalte diskutiert werden? Bei "Köln" wird doch auch zu Recht nicht nur über Gewalt gegen Frauen gesprochen. Richtig ist jedoch, dass jede Art von Gewalt gegen einen Menschen abzulehnen ist. Gewalt steckt aber in jedem von uns. Nur haben Menschen unterschiedliche Hemmschwellen. Manche sind so primitiv, Frauen, Behinderte und Kinder zu schlagen, Andere würden sich erst wehren, wenn ihr oder das Leben ihnen Nahestehender bedroht wäre.
    Natürlich ist es relevant, wer z. Bsp. in Köln geraubt und gegrabscht hat. Ist es nicht so, dass unter gewissen Bedingungen die Opfer verschont geblieben wären? Wenn z. Bsp. nicht alle, ohne ansehen der Person (weil erkennungsdienstlich unbehandelt), in dieses UNSERES Land hätten einreisen können. Wenn diese Regierung nicht seit Jahren ihre Staatsgewalt immer mehr geschwächt hätte, in dem sie bei der Polizei massiv abgebaut hat. In dem eine Person, A. Merkel, eigenmächtig und ohne Zustimmung vieler EU-Partner: "Ihr ... kommet!" gerufen hat. Der relevanten Themen sind noch viele! Z. Bsp. warum ein SPD-Minister (und all seine Vorgänger) immer weiter Waffen in Krisengebiete liefert. Ach so, dass sind ja nur "liebe" Waffen, mit denen die Saudis nicht töten können. Für wie bekloppt hällt uns eigentlich so ein Typ!!! Leider fehlt in diesem Land wirklicher Zivielkorasche. Zum Einen bei solchen menschenunwürdigen Geschehnissen einzuschreiten und zum Anderen diese Regierung zum Teufel zu jagen! Letzteres wohl auch, weil es nicht wirklich Alternativen gibt. Alternativen mit fähigen besseren Politikern, die die Mehrheit der Bürger hinter sich hätten.

  • 3
    5
    Schinderhannes
    09.01.2016

    @ „Nikalx“:

    Wer ein klein wenig gebildet ist, weiß dass Diktaturen ihre politischen Gefangenen nicht gerne öffentlich machen.

    http://www.amnesty.de/jahresbericht/2012/Russland

    http://www.fr-online.de/politik/politische-gefangene-in-russland,1472596,24780516.html

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-01/russland-opposition-haft-gefangen-sotschi

    Ich denke, das reicht.

  • 2
    4
    Schinderhannes
    09.01.2016

    @ "norbertfiedler70":

    § 18 AsylG

    (4) Von der Einreiseverweigerung oder Zurückschiebung ist im Falle der Einreise aus einem sicheren Drittstaat (§ 26a) abzusehen, soweit
    1. 1.
    die Bundesrepublik Deutschland auf Grund von Rechtsvorschriften der Europäischen Gemeinschaft oder eines völkerrechtlichen Vertrages mit dem sicheren Drittstaat für die Durchführung eines Asylverfahrens zuständig ist oder
    2. 2.
    das Bundesministerium des Innern es aus völkerrechtlichen oder humanitären Gründen oder zur Wahrung politischer Interessen der Bundesrepublik Deutschland angeordnet hat.
    (5) Die Grenzbehörde hat den Ausländer erkennungsdienstlich zu behandeln.

    5. ist richtig, doch ist nicht weiter erwähnt, ob dies auch hinter der Grenze geschehen kann. Nach völkerrechtlichen Standards und auch dem Verfassungsstandard dürfe es keine Deckelung bei der Flüchtlingsaufnahme geben. Auch Sie, Herr „Norbertfiedler70“ sollten der Bundesregierung nicht nur 2 Monate Zeit geben, für die Bewältigung des Flüchtlingshauptansturms.
    Ich schreibe es hier noch einmal. In Deutschland gibt es genug Menschen welche das Geld hätten, gegen die Bundesregierung und dessen Asylpolitik zu klagen.

  • 4
    3
    fp2012
    08.01.2016

    @norbertfiedler70:
    Wie sehen Sie die Belange bezüglich Menschenwürde im Hinblick auf die Krebsgeschwür-Aussage?
    Gilt das GG nur für Biodeutsche?

  • 5
    3
    gelöschter Nutzer
    08.01.2016

    @Norbertfiedler:

    "U?n·mensch
    Substantiv [der]abwert.

    ein schlechter oder grausamer Mensch."

  • 6
    3
    gelöschter Nutzer
    08.01.2016

    @fp2012 19:26h: Sie bezeichnen andere Menschen - ja, auch "Schlechtmenschen" sind welche - als Unmenschen. Sie sprechen diesen also die Menschenwürde ab. Dies steht im eklatanten Widerspruch zum GG Artikel 1.

  • 3
    6
    TaiBlaine
    08.01.2016

    Ich muss hkremss Recht geben. Die meisten der Kommentatoren interessiert das Schicksal der Opfer (seien es die in diesem Artikel benannten oder die Frauen aus Köln) herzlich wenig. Sie sehen darin nur eine Bestätigung ihrer fremdenfeindlichen Ansichten. Der Kommentar von fingerindiewunde hat das sehr deutlich dargestellt. Hätten sie auch nur einen Finger für die Frauen in Köln krum gemacht und versucht sie zu beschützen? Oder für den Vater mit seinen zwei Töchtern? Ich wage es zu bezweifeln.
    Und nur nochmal zum Nachdenken: sexuelle Übergriffe auf Frauen werden von Männern begangen. Die Herkunft oder Hautfarbe spielt dabei keine Rolle. Ich kenne Opfer von sexuelle Gewalt und keiner der Täter war ein Ausländer.

  • 6
    9
    fp2012
    08.01.2016

    Unfassbar, was sich hier in diesem Forum tummelt. Das sind nicht nur Schlechtmenschen, das sind Unmenschen.
    "Krebsgeschwür". Ich hab keine Ahnung, warum die FP diesen Beitrag veröffentlicht hat.
    Pfui Teufel!

  • 2
    1
    Schinderhannes
    08.01.2016

    @ "Nikalx":

    Allein in Syrien. Es ist nur ein Auszug: FSA, Regierungstruppen, IS, Koalition mit Amerika, Russen, Nusra Front, ADE, SRA, Hisbollah, YPG, DMA, viele verschieden Milizen…

  • 2
    3
    gelöschter Nutzer
    08.01.2016

    @vitaminC & fingerindiewunde: Wer nicht beleidigt und sich an die Netikette hält, der geht auch durch bei der FP. Und woher wollen Sie das überhaupt wissen, Sie sehen doch nur das, was auch durchgeht?!

  • 4
    1
    gelöschter Nutzer
    08.01.2016

    Der Vorfall ist schlicht erschreckend. Man kann nur hoffen, dass die Täter ermittelt werden und dann bestraft werden.

    @Schinderhannes: Selbstverständlich handelt die Bundesregierung entgegen bestehenden Rechts. Beispiel: Lt. AsylG § 18 (5) hat die Grenzbehörde (zuständig der Bund) ausnahmslos alle Asylbewerber erkennungsdienstlich zu behandeln. Schon im August 2015 gab es Zeitungsberichte, dass dies aufgrund von Überlastung nicht mehr lückenlos passiert. Aufgabe aller daran Verantwortlichen also auch der Bundesregierung wäre es gewesen, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, um den gesetzlich vorgeschriebenen Zustand schnellstmöglich wiederherzustellen. Dies ist offensichtlich nicht geschehen, sondern sogar noch Maßnahmen in Gang gesetzt, die Überlastung zu steigern. Eine Klage gegen diesen Rechtsverstoß ist von einer Privatperson wohl nicht so ohne weiteres möglich.

    Dass ideologisch verblendete Menschen nicht zwangsläufig "dumm" sind, dürfte allgemein bekannt sein. Allerdings hat Angela Merkel in ihren Interviews oft bewiesen, dass sie statt dem Hirn allein ihrem Herz folgt. Niemand wird wohl annehmen, dass die Flüchtlingskrise dadurch enden wird, dass Deutschland oder EU alle die Menschen über Asyl aufnimmt, welche derzeit den Wunsch verspüren, ihren derzeitigen Lebensumständen zu entfliehen und nach Europa zu kommen. Dazu ist die Anzahl dieser Menschen schlicht zu groß.

  • 6
    6
    fingerindiewunde
    08.01.2016

    @vitaminC Ja als Abschluss immer Schinderhannes oder Blackadder (die leider ihre Auszeit beendet hat). Mein letzter Kommentar ist auch verschwunden. Aber die FP zensiert ja nicht sonder bildet die Meinung...

  • 5
    5
    Nikalx
    08.01.2016

    @schinderhannes: Ich habe mit Sicherheit mehr Einblick in die von Ihnen aufgezählten Ländern als Sie. Kennen Sie überhaupt die Kriegsparteien in Nahost? Den falschen Eurokurs zu debattieren würde diesen Rahmen sprengen, nur soviel, das Problem ist vertagt, nicht gelöst. Zwecks Rechtsverstoß sag ich nur Dublin III, Schengen, etc. Nur weil "ihre" Regierung diesen Gesetzesbruch duldet, macht es nicht rechtlich gültig. Zwecks Klageerhebung schrieb ich schon in einen anderen Artikel etwas dazu.

    PS: Was soll einen Russen denn, der gegen Putin ist, passieren. Nix! Oder nennen Sie mir bitte Personen die als politische Gefangene inhaftiert sind. Keine dubiosen Oligarchen oder Aktivisten.

  • 2
    4
    geiluc
    08.01.2016

    geht nicht, politische immunität ...schinderhannes erst mal kundig machen...

  • 4
    6
    Schinderhannes
    08.01.2016

    @ "Nikalx":

    So so, auch Sie sind der Meinung, dass unsere Kanzlerin und die Bundesregierung gegen Recht verstößt. Alle da oben sind dumm. Nur Sie nicht. Wenn Sie Sie sich so sicher sind, dass Angela Merkel gegen Recht verstößt, haben auch Sie das Recht zu klagen. Es gibt nicht viele Länder auf der Welt, wo so etwas möglich ist. Was glauben Sie, was passiert, wenn ein Russe gegen Putin klagt.
    Klagen Sie, Herr "Nikalx"!

    Wenn Sie sich mal mit der Lage in Griechenland und an Griechenlands Grenzen, mit den Lagen in Syrien, dem Irak und Afghanistan beschäftigen würden, dann erkennen Sie vielleicht, dass Ihre Aussage nicht sehr geistreich ist. Es ist beschämend, dass Sie sogar den EU-Partner Griechenland im Stich lassen würden. Wie die Kriegsflüchtlinge aus dem Irak, Syrien und Afghanistan.

  • 4
    4
    vitaminC
    08.01.2016

    Sagen sie mal Schinderhannes, wie schaffen sie es dass sogut wie alle Kommentare bei der FP durchgelassen werden. Das ist mir ein einziges Rätsel und kann kein Zufall sein.

  • 1
    4
    gelöschter Nutzer
    08.01.2016

    @Nikalx: Entschuldigen Sie, ich hatte Ihr Posting falsch verstanden. ich dachte es bezog sich auf alle Asylbewerber, nicht auf die Täter an sich.

  • 5
    7
    hkremss
    08.01.2016

    Unglaublich. Da wird in einem Artikel der gewaltsame Angriff auf einen behinderten Mann und seine 2 Kinder thematisiert und in den Kommentaren dreht es sich vor allem um die Frage, ob die 3 Menschen rechtmäßig hier waren oder nicht. Es gibt aber zwischen diesen beiden Themen überhaupt gar keinen Zusammenhang! Jedes "Schlimm, aber ..." ist schon eine weitere Ohrfeige. Jeder der hier Begriffe wie "Wirtschaftsflüchtling", "Krebsgeschwür" und ähnliches in die Diskussion bringt, kann sich sein Bedauern über die Gewalttat schenken. Das ist nichts als Heuchelei, denn mit dem darauffolgenden "aber..." drückt ihr gleichzeitig aus, dass es eigentlich OK ist, Leute anzugreifen. Man hätte nur nicht so fest zuschlagen müssen, dass es gleich in die Zeitung kommt? Zuerst ist da Ablehnung und Hass, dann kommt das gesprochene Wort, dann fliegt die Faust. Die Übergänge dazwischen sind fließend.

  • 12
    2
    saxon1965
    08.01.2016

    @Blackadder: Und sie sind wirklich der Meinung, dass all die jungen Syrer, Iraker, Afghanen ect. durch Flucht aus ihren Ländern etwas vor Ort ändern? Sie lassen all jene zurück, die nicht reisen können oder wollen. Das Kinder und Frauen, alte Menschen und Versehrte aus einen Krieg flüchten, kann man verstehen.
    Ich habe Verwandte, die sind als Kinder mit ihren Müttern vorm Krieg geflohen, teilweise schnellstens wieder zurückgekehrt in ihre Heimat, bis sie endgültig gehen mussten. Die Männer waren an der Front!
    Vielleicht ist meine Sicht auf die Dinge ja überholt?

  • 15
    3
    Nikalx
    08.01.2016

    @Blackadder: Laut eigener Aussage handelt es sich bei den oben geschriebenen Migranten um Tunesier.

    Allgemein betrachtet: Selbst diejenigen, die aus Syrien oder dem Irak kamen, waren spätestens, seit sie Griechenland oder andere sichere Länder erreicht hatten, nicht mehr auf der Flucht, sind also schon lange keine Flüchtlinge mehr, dürften nach geltendem Recht in Deutschland gar keine Asylanträge stellen. Sie sind nach Deutschland gekommen, wegen der Maximierung ihres geldwerten Vorteils und nichts anders.

  • 16
    5
    sebbi
    08.01.2016

    Bei aller Dramatik, aber leider sind ausgerechnet diese Leute das, was man als klassische Wirtschaftsflüchtlinge bezeichnet. Ich muß mich der Frage verschiedener Vorkommentatoren anschließen:
    Wieso gibt es hier eine offensichtlich schon mehrjährige Duldung ?

  • 5
    13
    gelöschter Nutzer
    08.01.2016

    @Nikalx: "3) Hat bei einem Gewaltverbrechen keinen konkreten Bezug. Nur die Frage muss gestellt werden, wieso dürfen diese Personen sich in Deutschland aufhalten und Asyl beantragen? Keine Verfolgung, nur aus materiellen Gründen hier. Wieso wird so etwas geduldet? Dieser Missbrauch unsere Asylrechts stört mich massiv."

    Über 40% der Flüchtlinge, die herkommen, sind Syrer, andere große Teile sind Iraker und Afghanen. Und jetzt erzählen sie mir bitte mal, warum die nur aus materiellen Gründen hier sind?

  • 14
    3
    saxon1965
    08.01.2016

    Gewalt ist immer zu verfolgen und muss bestraft werden. Egal von Wem an Wem! Auch gibt es für diesen Fall keine Entschuldigung bzw. keinen Grund.
    Dennoch finde ich die Frage interessant, warum Labidi nach Deutschland gekommen ist und eine Duldung hat. Das wird wohl an unseren sehr guten Sozialleistungen liegen. Deshalb finde ich es durchaus richtig, diese in Zukunft nicht mehr sofort und an Jeden auszuschütten. Wie oft verweise ich wieder auf andere zivilisierte Staaten wie Kanada, USA, Australien ect. Warum akzeptieren wir noch immer diese, gegen das eigene Volk gerichtete, Politik unserer Regierenden. Es muss doch nun dem letzten Bürger klar werden, wem unsere Gesetze und unsere Rechtsprechung dient.
    Und ich bin kein Rechter oder Nazi! Aber ein Mensch dem die in diesem Land geborenen, hier aufgewachsenen, hier erzogenen, hier Steuern zahlenden u.s.w. näher sind, als ein 20jähriger, ohne Papiere, dafür mit Smartphone, der erst mal die Hand aufhält. Wirklich schutzwürdigen Menschen muss geholfen werden, wirkliche Fachkräfte, die sich noch dazu integrieren wollen, sollte man ins Land holen, aber was uns Frau M. hier in den letzten Monaten eingebrockt hat, das schreit zum Himmel!

  • 2
    5
    Denordeutsche
    08.01.2016

    @SimpleMan :: Englisch = simpler Mann ?

    Der Begriff soziales Krebsgeschwür ist doch statthaft oder ?

  • 10
    7
    Nikalx
    08.01.2016

    1) Gewalt gegen Schwächere, insbesondere durch Gruppen ist entschieden abzulehnen.
    2) Beruht dieser Vorfall, bisher rein auf den Aussagen der möglichen Opfer. Die Freie Presse sollte daher etwas neutraler berichten, solange es keine Zeugen oder Täter gibt.
    3) Hat bei einem Gewaltverbrechen keinen konkreten Bezug. Nur die Frage muss gestellt werden, wieso dürfen diese Personen sich in Deutschland aufhalten und Asyl beantragen? Keine Verfolgung, nur aus materiellen Gründen hier. Wieso wird so etwas geduldet? Dieser Missbrauch unsere Asylrechts stört mich massiv.

  • 5
    6
    SimpleMan
    08.01.2016

    @fingerindiewunde "Wenn ein Krebsgeschwür herausgeschnitten wird, dann muss immer ein gewisser Anteil gesundes Gewebe mit entfernt werden." Menschen sind kein Krebsgeschwür. Schauen Sie sich die Bilder von den zwei geschlagenen Opfern an, sieht so ein Krebsgeschwür aus. Aber um bei Ihrem Bild zu bleiben, es gibt weißen und schwarzen Hautkrebs, beides ist gefährlich, nur die anderen Pigmentpunkte sind ungefährlich. Es gibt im Übrigen sehr wohl das Graue, das Bunte, bedenklich sind für mich nur die Leute die diese Farben nicht kennen oder kennen wollen. Kommt zum Beispiel sehr oft bei Fanatikern vor, die leben völlig in ihrer eigenen Farb(Paralell)welt.

  • 5
    10
    PeKa
    08.01.2016

    @fingerindiwunde, warum schreiben Sie denn nicht ganz offen, dass Sie den feigen Überfall gegen den behinderten Mann und seine Töchter toll finden? Dann wären Sie wenigstens ein einziges Mal hier in diesem Forum ehrlich.

  • 4
    1
    Ruediger1683
    08.01.2016

    Bezeichnend, dass einige sich automatisch der Gruppe der Hirnlosen zuordnen, nicht beachtend, dass die Mehrheit der Menschen durchaus dieses Organ besitzt und insofern der im vorletzten Satz meines Posts von 8:43 beschriebenen Gruppe zuzuordnen wäre, der es problemlos möglich ist, den gesamten Post zu verstehen.

  • 3
    9
    Schinderhannes
    08.01.2016

    Für die Menschen, bei welchen noch etwas zu retten ist:

    http://www.huffingtonpost.de/2016/01/07/koeln-silvester-syrische-_n_8936488.html?utm_hp_ref=germany&icid=maing-grid7%7Cgermany%7Cdl1%7Csec3_lnk5%26pLid%3D418294

    Ist zwar nicht mein Blatt. Finde ich aber trotzdem gut.

  • 11
    11
    Schinderhannes
    08.01.2016

    @ "fingerindiewunde"

    Ihre Frage ist wieder ganz großes Kino...

    https://de.wikipedia.org/wiki/Duldung_(Aufenthaltsrecht)

    Immer schön nachtreten bei diesen Opfern und einen kranken Mann abschieben wollen...

    Sie müssen in Ihrer Kindheit Schlimmes erfahren haben.

  • 2
    21
    fingerindiewunde
    08.01.2016

    @SimpleMan Wenn ein Krebsgeschwür herausgeschnitten wird, dann muss immer ein gewisser Anteil gesundes Gewebe mit entfernt werden. Das wird dann daraufhin untersucht, ob es krebsfrei ist. Wenn nicht muss weiter geschnitten werden.

    Was will ich damit sagen: In der derzeitigen Situation in Deutschland gibt es kein grau mehr. Entweder entfernt man das Übel (hier die ungeordnet einfgefallenen Flüchtlinge, Asylanten oder was auch immer diese Trupen darstellen) und minimiert damit das Risiko weiterer oder noch schwererer Straftaten wie in Köln, Hamburg oder Stuttgart oder man läßt die Truppen hier weiter agieren und kann sich sicher sein, dass es immer schlimmer wird. Also entweder dafür oder dagegen. Schleichwege in der Mitte führen zum Ausrutschen.
    Es gibt in der derzeitigen Situation nicht grau, es gibt nur schwarz oder weiß!

  • 13
    0
    349214
    08.01.2016

    Die Justiz zieht in "Erwägung"...es wird "diskutiert", die Täter laufen frei herum und lachen sich etwas. Ausländische und Antiausländische sollten gleichermaßen schnell zur Rechenschafft gezogen werden. Was ist das für ein Land geworden..............

  • 12
    1
    gelöschter Nutzer
    08.01.2016

    Unsere Gesetzgebung ist nicht dazu geeignet solche Gewalttäter wirklich ab zu schrecken. So wie man nun fordert Delikte die von Ausländern begangen werden härter zu ahnden, so sollten Gewalttaten insgesamt härter bestraft werden. Die Regierung ist gehalten auf geänderte Erfordernisse bei der Kriminalitätsbekämpfung zu reagieren um den Schutz ihrer Bürger zu gewährleisten. Bevor Deutschland irgendwo in den Krieg zieht gilt es die Gewalt auf unseren Straßen beenden.

  • 7
    1
    SimpleMan
    08.01.2016

    @fingerindiewunde "Mich würde aber mal interessieren, wo sich Ruediger 1683 einordnet." Ich glaube, das Ruediger1683 sich die Fähigkeit erhalten hat, zu differenzieren. Das finde ich gut. Es gibt nicht nur schwarz oder weiß.

  • 11
    2
    SimpleMan
    08.01.2016

    @Blackadder "Wer soll das denn sein? Sie haben doch die Menschen hier schon in drei Gruppen aufgeteilt, bei denn ALLE was falsch machen?! Wo sind da bei Ihnen die vernünftigen?" Das sind die, die dem vierten Drittel zugehören ... Die Rechnung ist entweder mathematisch falsch oder sehr pessimistisch.

  • 9
    7
    Denordeutsche
    08.01.2016

    Deutschland :" Ist so ein soziales Land"
    Erkennbar daran : Suppenküchen ,Rentner /Kinder in Armut oder an der Armutsgrenze lebend. Deutsche ohne Wohnraum ,mittlerweile eine Frau mit 57 J. erfroren .Arbeitnehmer die A. Unfälle erleiden kämpfen über Jahre für eine geringfügige Rente/ Entschädigung.
    H4 /schäbiger Lohn von 8,50€ mit Aufstockung....
    Wie viele haben Op oder Unfälle hinter sich ,die dann medizinisch Mangelhaft ausgeführt wurden .Trotzdem
    wird darauf keine Rücksicht genommen von den verantwortlichen Institutionen. Mein bedauern zu dem Fall ....werde ich später ausdrücken, und jetzt die Beruhigungspille , damit die Emotionen nicht sooo hoch kochen.....Das hätte nicht erfolgen dürfen und muss Strafrechtliche Folgen haben für diese Nasi Pfeifen.
    Nichts desto Trotz widme ich mein bedauern in erster Linie den angestammten Mitbürgern...in dieser Republik.

  • 12
    7
    fingerindiewunde
    08.01.2016

    @Blackadder Sie finden sich doch sicher in einer der drei Gruppen wieder. Mich würde aber mal interessieren, wo sich Ruediger 1683 einordnet.

    Warum kann ein Tunesier, der jahrelang in Spanien gelebt hat, dort angeblich Geschäftsmann war und sich nach eigener Aussage ("...Er habe seine Geschäfte und alles Geld verloren...") nur aus wirtschaftlichen Gründen in Deutschland aufhält, in Deutschland Asyl beantragen?

  • 9
    9
    gelöschter Nutzer
    08.01.2016

    " Jene jedoch mit Hirn müssen in größerem oder geringerem Umfange die vorgenannten subventionieren. "

    Wer soll das denn sein? Sie haben doch die Menschen hier schon in drei Gruppen aufgeteilt, bei denn ALLE was falsch machen?! Wo sind da bei Ihnen die vernünftigen?

  • 18
    2
    Tino
    08.01.2016

    Abartig und feige wer sowas macht. Diese Familie war schon länger in Chemnitz und die Mädchen besuchen eine Schule genau wie deutsche Kinder. Ich bin kein Freund der jetzigen Flüchtlingspolitik, aber der Ansatz: Kindern ins Gesicht zu treten, Frauen und Kinder zu beleidigen ist der falsche. Warum formiert sich ausgerechnet der Protest vor einer Unterkunft mit Frauen und Kindern (Einsiedel)? Das ist doch Assi! Das in Köln waren keine Frauen und Kinder, auch dort waren es höchstens die Opfer. Gute Besserung an die Drei!

  • 7
    9
    Ruediger1683
    08.01.2016

    es tut mir leid für die Familie, Ihnen sei gute Besserung gewünscht. Zu hoffen ist, dass die Täter gefasst werden. Das eine Drittel der Hirnlosen beschimpft und schlägt Migranten, obwohl diese die letzten sind, die dafür zu verurteilen sind, dass sie einem besseren Leben nachlaufen. Das zweite Drittel der Hirnlosen brüllt "Refugees welcome" und terrorisiert als möglicherweise staatssubventionierte SA_Antifa diejenigen, die dem nicht zustimmen mögen. Und das letzte Drittel spielt Minister und BK, Intendant und Kirchenfürst, hohle Phrasen aneinanderreihend und sich in Bürgerbeschimpfung übend. Jene jedoch mit Hirn müssen in größerem oder geringerem Umfange die vorgenannten subventionieren. Kranke Welt.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...