Nach Umzug einer Praxis: Die lange Suche nach Patientenakten

Nachdem die Augenärztin eines Ehepaares in Chemnitz aufgehört hatte, forderten die beiden ihre Unterlagen an. Die Odyssee dauerte Monate.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 17
    3
    lax123
    24.11.2020

    Geniale Geschichte, Themen aus dem Alltag in Deutschland.
    Keine Digitalisierung, stattdessen dümmliches Gesuche und ständig neue Ausreden.
    Mir tun die Rentner leid. Das haben Sie nicht verdient.

  • 17
    2
    Steuerzahler
    24.11.2020

    „ Doch er und seine Frau seien nicht die einzigen ehemaligen Patienten der Augenärztin in der Hainstraße, die lange nicht gewusst haben, dass der Praxisbetrieb weiterläuft. "Viele Patienten wissen davon bis heute nichts."
    Das kann ich nur unterstreichen. Wir waren auch Patienten in dieser Praxis. Bis heute hat uns nicht eine einzige Information erreicht. Auch wir sind im fortgeschrittenen Alter und würden eine regelmäßige Kontrolle benötigen. Einfach nur grottenschlecht, dieser Service!