Nachwuchs kuschelt im Reisighaufen

Bei den Sikahirschen im Tierpark hat es Nachwuchs gegeben. Am 10.Mai auf die Welt gekommen, ist das Junge als Nestflüchter bereits kurz nach der Geburt in der Lage, seiner Mutter zu folgen. Die ersten Tage, so heißt es aus der Einrichtung, hat es aber oft liegend im Reisighaufen verbracht, der sich in der Anlage befindet. Dort scheint das Tier mit seiner Umgebung zu verschmelzen. Als Art seien die Sikahirsche zwar nicht gefährdet, so der Tierpark. Allerdings sind einzelne Unterarten vom Aussterben bedroht oder in der Wildbahn bereits ausgestorben. Seit 2019 beteiligt sich die Chemnitzer Einrichtung an einem Programm zur Erhaltung der Art.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.