Nadelöhr Johannisplatz - Warum eine Brücke keine Chance hat

Chemnitz diskutiert: Eine Überquerung der Bahnhofstraße wurde in der Debatte über den Verkehr in der Stadt befürwortet. Doch es gibt andere Pläne.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

21Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    Interessierte
    02.08.2019

    Neben der Neuen Johannisvorstadt und der Errichtung des Eins-Firmensitzes werden auch - die Stellflächen am Tietz bebaut.

    Ich wäre dafür , dass diese "Stellflächen" für den Gemüsemarkt genutzt werden , da der ja` sowieso vom Rathaus weg muß , da dort der teure Brunnen hinkommt ...
    Und man stellt dort wie schon von der AfD erwähnt , feste Buden hin , damit das bißchen schön aussieht ; bis auf die Autos , welche auf einem der 3 Stellplätze gesondert stehen könnten ..

    Und das Hotel kann der Investor auf die "Stellflächen" gegenüber vom Friedensplatz bauen oder noch weiter oben auf dem PP nach den Anwälten , wo auch schon mal ein "Zweckbau" stand und nach der Wende Möbel verkauft wurden ; alternativ auch an den Falkeplatz , da , wo jetzt der Sand liegt ...
    Auf all diesen Flächen stehen keine Bäume …………

  • 0
    1
    Interessierte
    29.07.2019

    Interessante Meinungen zu diesem Thema .....
    Und danke AM ;-)

  • 10
    1
    MuellerF
    28.07.2019

    Ein paar sinnfreie und zusammenhangslose DDR-Verweise dürfen natürlich auch nie fehlen..

  • 2
    11
    ArndtBremen
    28.07.2019

    Immer wieder erstaunlich, dass manche Menschen nichts begreifen und seit 89 nichts, aber auch gar nichts dazu gelernt haben. HHCL, morgen ist Montag, Parteiversammlung nicht vergessen. Nehmen Sie B und D auch mit.

  • 10
    1
    MuellerF
    28.07.2019

    @ArndtBremen: Kommen SIe mir doch nicht mit Ihren Ausreden!
    Meinungen & User, die Ihnen nicht passen, sortieren Sie pauschal unter "Hetze(r)".
    Tatsächlich Verhetzendes wird hier aber vor Veröffentlichung ausgesiebt & nicht veröffentlicht, der Rest fällt unter Meinungsfreiheit!

  • 8
    2
    HHCL
    28.07.2019

    @ArndtBremen Ganz billiger Versuch. Seine Meinung kann man außerdem in deutlich weniger als 8(!) aufeinander folgenden Kommentaren äußern.

    So wie's aussieht geht es Ihnen auch nicht darum, denn sonst würden Sie andere Meinung auch nicht als Hetzte verunglimpfen und am liebsten verboten sehen.

    Gegen Ihre Kommentare sind die acht von Interessierte tatsächlich eine niveauvolle Bereicherung der Diskussion. Aber niemand will Ihnen hier verbieten sich lächerlich zu machen. Meinungsfreiheit ist wichtig!

  • 2
    12
    ArndtBremen
    28.07.2019

    Müller, ich sprach von Hetzkommentaren. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Hetze hat nichts! mit Meinungsfreiheit zu tun. Aber das wissen Sie wohl nicht.

  • 12
    4
    MuellerF
    28.07.2019

    @ArndtBremen: Aha, für gewisse Nutzer_innen wäre Ihnen eine Einschränkung der Meinungsfreiheit also durchaus genehm. Besser kann man sich nicht selbst demaskieren-Chapeau!

  • 2
    13
    ArndtBremen
    28.07.2019

    @HHCL: Genau! Die Meinungsfreiheit gehört eingeschränkt! Aber mal im Ernst. Lieber 8 solche Kommentare als ein einziger Hetzkommentar von B...; D... usw.

  • 10
    3
    HHCL
    28.07.2019

    Vielleicht kann man wirklich mal überdenken, ob es sinnvoll ist 8(!) Kommentare einer einzigen Person hintereinander zu veröffentlichen.

  • 0
    18
    Interessierte
    27.07.2019

    Ein junger Systemgastronom gestaltet unsere Stadt ; das ist doch mal eine gute Alternative , wenn doch die anderen Berufsgruppen im Rathaus keine Ideen mehr zu einer sinnvollen Stadtplanung haben ...

    Da war doch auch schon mal der Eis-Marschner von der CDU , der hatte auch mal eine recht gute Idee , wie hier , das ist wohl mal ´dringend` nötig ….
    https://www.freiepresse.de/chemnitz/diskrete-abhilfe-artikel10337340

    Der Spielplatz ist jetzt ganz weg , da war kein TÜV am Werk
    https://www.freiepresse.de/chemnitz/spielplatz-am-tierpark-droht-die-schliessung-artikel10179139
    Unter Andreas Marschner Rathaus findet man da noch mehr ….

    Da ist doch vorrangig die CDU hier im Rathaus
    Das sind dann also die Christen
    Da werden wir wohl von der Kirche regiert und gestaltet ....
    https://www.freiepresse.de/FILES/SERVICE/lc1607.pdf

  • 20
    1
    fnor
    27.07.2019

    Verzapfen Sie die 7 Kommentare eigentlich selbst, aus eigenem Antrieb oder verdienen Sie Ihr Geld damit?

  • 1
    15
    Interessierte
    27.07.2019

    Hier hatte ich Nino Micklich schon mal gehört ..
    Der Inhaber vom Brühlaffe …
    Das sind wohl jetzt unsere neuen Stadtplaner ?
    Der 27-Jährige ist Systemgastronom.
    Damit, wie eine Küche funktioniert und welche Vorschriften zu beachten sind, kennt er sich aus ….

    https://www.freiepresse.de/chemnitz/studenten-wagen-sich-mit-caf-auf-den-bruehl-artikel8779154
    Das sind wohl jetzt unsere neuen Stadtplaner ?
    https://www.freiepresse.de/chemnitz/umweltschutz-im-kerzenschein-artikel9155525
    https://www.freiepresse.de/chemnitz/nach-zwei-jahren-bruehlaffe-schliesst-artikel9503179

  • 1
    15
    Interessierte
    27.07.2019

    Und wer ist denn dieser Nino Micklich , habe ich schon mal gehört ...
    Hier , dar junge Mann kam doch von irgendwoher ...
    https://www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-marxmobil-rikscha-sonnenberg-fahrrad-umwelt-projekt-kuenstler-1081142

    Da war doch mal so ein junger Mann mit so einer witzigen Idee , was war denn das gleich , in Zusammenhang mit der Dresdner Straße ?
    Oder diese Gondel / Bahn vom Schloßberg zum Schloßteich ???

  • 0
    15
    Interessierte
    27.07.2019

    Diese Idee vom Herrn Müller finde ich gut , die Straße einzuengen und den Südring mal mit fertig zu stellen und den ´Inneren Stadtring` von der Ritterstaße bis hin zur Dresdner ...
    Und von dort einen `Überflieger´ bis zum Dresdner Platz , das wäre wohl nichts ???

    Diese Rad - und Fußgängerbrücke , da gab es doch mal die Idee aus DDR-Zeiten , wo eine "Brücke" die gesamte Stadt vom Dresdner Platz bis zum Niklasberg überspannte , das könnte man doch wieder aufgreifen ...
    Und für die Pändler-PP könnte man ja´ rund um die Stadt an den Eingängen Parkhäuser bauen ...

    - aber die breite Mittelinsel in der Zschopauer Straße wird schmaler werden
    und die Mittelinsel an der Zufahrt Johannisplatz entfallen
    ( das wäre doch schon mal eine ´sehr gute` planerische Leistung .....

    Und hatten wir nicht einen Stadtsprecher kürzlich noch , welcher mit der Frau Ob zum letzten Stadt- oder MusikFest unterwegs war ?

  • 2
    14
    Interessierte
    27.07.2019

    Neben der Neuen Johannisvorstadt und der Errichtung des Eins-Firmensitzes werden auch die Stellflächen am Tietz bebaut.
    Dazu kam ein interessanter Beitrag vom Gerd Landsberg vom StädteBund
    "Umdenken bei Bauplanungen"

    Hier , Donnerstag um 13.36
    https://www.mdr.de/mediathek/radio/mdr-aktuell/mdr-aktuell-radio-zum-nachhoeren-100.html#

  • 4
    13
    Interessierte
    27.07.2019

    Ich erinnere mich auch an dieses Tunnel / Unterführung , das war sehr sinnvoll , vor allem für Kinder , die sich im Bereich der Zenti bewegen mußten ...
    Was für eine Lehre / Studium hat er denn absolviert ?
    http://www.linksfraktion-chemnitz.de/fraktion/fraktionsmitglieder/dietmar-berger/

  • 4
    15
    Interessierte
    27.07.2019

    Und wer ist denn dieser Nino Micklich , habe ich schon mal gehört ...
    Hier , dar junge Mann kam doch von irgendwoher ...
    https://www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-marxmobil-rikscha-sonnenberg-fahrrad-umwelt-projekt-kuenstler-1081142

    Da war doch mal so ein junger Mann mit so einer witzigen idee , was war denn das gleich , in Zusammenhang mit der Dresdner Straße evtl. ?

    Das wundert mich , dass sich das Rathaus mit solchen witzigen Ideen beschäftigt .

  • 4
    17
    Interessierte
    27.07.2019

    Hier wird es einem wieder ganz schlecht …

    Also ich habe dort noch keinen Stau beobachtet ....
    Und wenn ich mir das Bild ansehen , dann wollen von dem PP aus eine Brücke bauen , obwohl der PP in absehbarer Zeit weg kommt und bebaut wird , oder hat sich da was geändert ???

    Diese ´schmale` Zufahrt für Autos betrifft ja nun das Parkhaus , was da an sich gar nicht ´nein gehört - hinter diese Wall-Promenade ….
    Und wenn dort Baufahrzeuge sind , weil gebaut wird , warum hat man denn da nicht einen ordentlichen Weg für die Fußgänger eingeplant , da bräuchte man auch kein dickes Fell ???

    Und für 500 MA 350 Stellplätze ...
    Da wäre es besser gewesen , man hätte anstelle von dem Hotel , was ja auch noch PP braucht , ein Parkhaus an dieser Stelle gebaut - mit 200 + Stellplätzen ...

  • 5
    23
    Pixelghost
    27.07.2019

    Wenn die Busse und Bahnen Toiletten bekommen, dann fahre ich ÖNV.

  • 23
    2
    HHCL
    27.07.2019

    "Auch er spricht sich für weniger Autoverkehr in der City aus. "Dafür müssen aber mehr Pendlerparkplätze geschaffen werden", sagt er."

    Und dafür muss vor allem mal der ÖPNV auf Vordermann gebracht werden. Betriebsbedingte Fahrtausfälle und eine Sommerferien-Taktrate mit überfüllten Bussen und Bahnen darf es dann nicht geben. Man müsste die Zenti dann vielleicht auch mal so beschildern, dass neue Nutzer der CVAG trotzdem die Haltestellen finden. Es müsste dann vielleicht wirklich "Echtfahrtanzeigen" geben und nicht diese teuren Dinger, die Busse noch anzeigen, die schon vor Minuten abgefahren sind bzw. generell nur den Papierfahrplan abbilden. Es wäre auch schön, wenn sich die Busse weniger häufig verfahren würden. (Linien mit weniger Fahrweg-Varianten und auch die Vermeidung ständige Linienwechsel der Busse könnten da helfen; oder Fahrassistenten.) Die elektronische Fahrplanauskunft auf den Seiten der CVAG und des VMS sind unglaublich umständlich; eine App gibt es nicht, nur Öffi eine private App, die ganz gut ist aber auch stark verbesserungsfähig.

    Dazu höre ich aus dem Stadtrat gar nichts; im Gegenteil. Keine Reaktion auf die Fahrtausfälle, als seien sie so und müssten eben hingenommen werden. Warum findet man den keine Fahrer? Hat man das mal untersucht und schafft man Abhilfe?

    Die Grünen sind doch auch immer so für's Energiesparen. Nun fahren seit Jahren in der Stadt Straßenbahnen (Tatra) mit Klimaanlage und offenen Fenstern. Es kümmert keinen! Weder die CVAG, die einfach mal die Fenster versiegeln könnte, noch die Grünen - die fahren wahrscheinlich nicht ÖPNV und haben das noch nicht bemerkt oder haben von Naturwissenschaft keine Ahnung. Wahrscheinlich lassen die auch alle ihre Kühlschranktüren im Sommer sperrangelweit offen.

    Es geht immer nur ums Abschaffen der Autos. Verbote sind auch einfach! Wenn man das ernsthaft will, erwarte ich, dass man gute(!) Alternativen anbietet und sich dafür einsetzt und sich darum kümmert. Mit dem ÖPNV braucht man in Chemnitz ein vielfaches an Fahrzeit und reist obendrein deutlich weniger komfortabel als mit dem eigenen PKW. Ändert das, dann steigen die Leute auch um. Über den Fernverkehr rede ich gar nicht. Hab ich dazu schon mal was von den Grünen gehört?



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...