Neuer Chef für Lehrer in der Region

Wechsel an Spitze von Bildungsbehörde

Zwickau/LImbach-O..

Nach nur einem Jahr als Leiter des Zwickauer Standortes des Landesamtes für Schule und Bildung hat sich Rüdiger Droste von der Behörde wieder verabschiedet. Wie deren Pressesprecher Arndt Schubert sagte, sei Droste auf eigenen Wunsch mit sofortiger Wirkung beurlaubt worden.

Der Grund sei in seiner persönlichen Lebensplanung zu suchen. Offenbar will sich Droste neuen Herausforderungen stellen. Näheres teilte der Sprecher nicht mit. "Das müssen wir so akzeptieren", sagte Arndt Schubert. Da der Ex-Chef jedoch noch nicht das für einen vorgezogenen Ruhestand benötigte Alter erreicht hatte, blieb ihm nur die Möglichkeit, sich beurlauben zu lassen. Damit bekommt er von der Behörde auch keinerlei Bezüge mehr.

Sein Nachfolger wurde bereits von Kultusstaatssekretär Herbert Wolff offiziell in sein Amt eingeführt. Ab sofort leitet Thomas Graupner die Außenstelle des Landesamtes. Der 53-Jährige war bisher Schulleiter eines Berufsschulzentrums in Leipzig. Das Landesamt für Schule und Bildung kümmert sich vor allem um die Lehrerausbildung und die Verteilung der Pädagogen auf die Schulen. Der Zwickauer Standort ist auch für die Schulen in Limbach-Oberfrohna und Niederfrohna zuständig. (nkd)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...