Neuer Fußgängertunnel zum Hauptbahnhof ist fast fertig

Unterführung zwischen Dresdner Straße und Bahnsteigen soll in der dritten Augustwoche eröffnet werden

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

88 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    Interessierte
    31.07.2020

    Diese Treppe hier - ohne diesen gesamten Aufwand - hätte man schon gleich mit der Stilllegung der Bahnsteige 15/16 herstellen können ...

  • 5
    0
    Bär53
    30.07.2020

    Ich kann mich entsinnen, dass schon in den 70er Jahren von den Bewohnern des Sonnenberges, zu denen auch ich kurze Zeit zählte, die Verlängerung des Bahnsteigtunnels bis hin zur Dresdener Straße gefordert wurde. Zunächst waren es wichtige Gütergleise, die während der Bauarbeiten hätten vorübergehend unterbrochen wären, und bei der Umgestaltung des Hauptbahnhofes vor wenigen Jahren konnte man sich auch nicht durchringen und es reichte nur für einen im Normalfall gesperrten Notausgang.
    Nun endlich ist es soweit. Vom Sonnenberg aus kann man ohne Tanz um den Hauptbahnhof direkt zur Bahn!
    In der Schweiz hat man in der Zwischenzeit mindestens fünf kilometerlange Eisenbahntunnel fertig bekommen.....
    Trotzdem meinen Glückwunsch an die Stadt der Moderne.

  • 0
    2
    Interessierte
    29.07.2020

    Waren neben dem Grau nicht auch ein paar blaue Stellen zu sehen ?

  • 4
    8
    KMS1983
    28.07.2020

    26 Daumen runter auf meinem ersten Post liegen. Chemnitz mag also grau. Habe mir das Ding heute mal im Original angeguckt. Er ist komplett grau. Nicht ein Farbklecks. Zu allem Überfluss gibt's auch hier wieder viele neutrale Wände, die gerade zu zum becshmoeren einladen. Sorry. Ich bleibe bei meinem Statement. Das hätte man besser lösen können. Wenn das die Mehrzahl anders sieht, soll mir das mal jemand erklären.

  • 15
    1
    cn3boj00
    28.07.2020

    "Die Baukosten bleiben im Rahmen." Ja, sie wurden ja schon vorm Baustart um fast eine Million nach oben korrigiert. Alles ist eben relativ.
    Was die Bazillenröhre betrifft: deren Sanierung war schon längst beschlossene Sache, wenn es jetzt (bald) losgeht ist schon eine Verzögerung von etwa 6 Jahren eingetreten. Alles ist eben relativ. Und was nun mit dem Busbahnhof passiert steht wohl noch noch in den Sternen. Mir ist auch nicht klar, welchen Vorteil es hat die Fernbusse über die Dresdner Straße zu leiten, die ganz schlecht an das restliche Straßennetz angebunden ist.

  • 12
    11
    Eichelhäher65
    28.07.2020

    Die Hauptsache wären Überwachungskameras. Ich würde im Dunklen nicht allein hindurchgehen.

  • 33
    6
    mops0106
    28.07.2020

    Das ist Geschmackssache. Mir persönlich gefallen solche klaren Sachen. Aber so wird es eh`nicht lange bleiben, nur dass es dann bald nicht schön bunt aussehen wird.

  • 9
    28
    KMS1983
    28.07.2020

    Uh. So schön grau. *hust*