Neues Bad in Bernsdorf soll für Chemnitz Maßstäbe setzen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Bauarbeiten für den mehr als 21 Millionen Euro teuren Komplex haben begonnen. Das Projekt hat es in sich.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

...
22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    Interessierte
    03.07.2020

    Sollte das Freibadgelände nicht bestehen bleiben und nur auf der oberen Wiese ein Hallenbad entstehen ?
    Und wieso ´rund um`, das soll doch daneben entstehen ?

    https://www.youtube.com/watch?v=gHhaaHT-IjA

    https://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/chemnitz-stollberg/Schwimmhallenkomplex-bernsdorf-100.html

    https://www.sachsen-fernsehen.de/so-soll-die-schwimmhalle-bernsdorf-aussehen-457669/

    Und in der Schwimmhalle Bernsdorf hängt immer noch das alte Schild , die haben lediglich den Schlüssel umgedreht , das könnte schon wieder fertig saniert sein ...

  • 6
    1
    gelöschter Nutzer
    01.07.2020

    Zum ersten wird sich wie üblich bei öffentlichen Baustellen (nicht nur in Chemnitz) mangels Sachverständiger bei Kostenvoranschlägen der "geplante" Preis von 21 Millionen verdoppeln ...
    Zum zweiten ist es ein Irrglaube, dass dieser dann doch nur 25m-Neubau auch nur annähernd Probleme des Schwimmsports in Chemnitz lindert.