Neuinfektionen in Burgstädt rückläufig

Burgstädt.

Die Anzahl der neuen Coronafälle in Burgstädt sind wieder rückläufig, sagte am Donnerstag Bürgermeister Lars Naumann auf Nachfrage. Das seien die ersten Effekte vom Teil-Lockdown in diesem Monat. Nachdem es Anfang November überdurchschnittlich viele Covid-19-Infizierte gegeben hatte, sei die Rate jetzt etwas abgemildert. Innerhalb von 14 Tagen hatte es damals mehr als 100 Coronainfektionen gegeben. Die Sieben-Tages-Inzidenz neu aufgetretener Erkrankungen pro 100.000 Einwohner lag am 16. November bei über 400. Jetzt stehe sie bei etwas über 300. Im Landkreis Mittelsachsen lag der Wert Mitte November bei 260. Das Landratsamt hat am Donnerstag insgesamt 139 neue Coronafälle in Mittelsachsen gemeldet. (bj)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.