Neukirchener Bad erhält neuen Imbiss

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Neukirchen.

Der alte Imbiss im Neukirchener Freibad wird abgerissen - und ein neuer gebaut. Dafür gibt es Geld vom Freistaat Sachsen beziehungsweise von der Europäischen Union - und zwar exakt 122.899,16 Euro. Landrat Frank Vogel hat der Gemeinde Neukirchen einen entsprechenden Bescheid erteilt. Das teilt das Landratsamt des Erzgebirgskreises mit. Der zum Freibad gehörende Imbiss bestehe aus einer in die Jahre gekommenen Holzhütte, die wegen Platzmangel und Nichteinhaltung der hygienischen Vorschriften nicht mehr betrieben werden kann. Der alte Imbiss soll jetzt weichen und am gleichen Standort ein neuer in traditioneller Mauerwerksbauweise mit energieeffizienter Technik errichtet werden, so die Kreisbehörde. Dieser werde mit Lager, Personal-WC, Vorraum, Sanitärbereich und einem großzügigen Küchen- und Ausgabenbereich ausgestattet sein. Zudem sollen Sitzgelegenheiten entstehen. Gebaut werden soll im Juli. Die Maßnahme werde innerhalb des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen komplett aus Mitteln der Europäischen Union finanziert. (mwi)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.