Niederwiesa berät zu Straßensanierung

Niederwiesa.

In der öffentlichen Gemeinderatssitzung am Montagabend müssen sich die Niederwiesaer mit der Sanierung der Straßendecke des Weißen Weges beschäftigen. Der Grund: Knapp 230 Meter führen über Niederwiesaer Flur. Das heißt, hier müsste Niederwiesa die Kosten tragen. Laut Bauhofleiter Michael Thiemer sind das gut 70.000 Euro. Viele Pendler nutzen die Strecke am Rande der nach ihm benannten Mülldeponie und des Zeisigwaldes als Ersatz für die in diesem Bereich noch fehlende Südring-Verlängerung. Geht es nach den Plänen der Stadt Chemnitz, wird vom 31. August bis 6. November die Durchfahrt zwischen Dresdner und Eubaer Straße gesperrt. (ka)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.