Notfallzentrum öffnet im Oktober

Mittweida.

Die Landkreis Mittweida Krankenhausgesellschaft (LMK) versorgt jährlich rund 16.000 Notfälle, das tägliche Patientenaufkommen variiert zwischen 40 und 70 Fällen. An Wochenenden und zu Zeiten, in denen hausärztliche Praxen üblicherweise geschlossen sind, ist ein deutlich erhöhtes Patientenaufkommen spürbar. Das LMK stößt an seine Grenzen. Deshalb will die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS) ein Integriertes Notfallzentrums einrichten. Nach jetzigem Stand der Planungen soll zum 1. Oktober am Krankenhaus Mittweida eine Bereitschaftsdienstpraxis in gemeinsamen Räumen ihre Arbeit aufnehmen, teilten die jeweiligen Einrichtungen auf Anfrage mit. (lkb)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.