OB appelliert an Chemnitzer: "Das Virus macht keine Weihnachtspause"

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Oberbürgermeister Sven Schulze appelliert an die Chemnitzer, sich an Corona-Regeln zu halten. Hintergrund sind stark gestiegene Fallzahlen.


Mit wenigen Klicks weiterlesen

  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

3636 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    2
    ArndtBremen
    27.12.2020

    @Kopfschüttler: Ich hatte Vorschläge gemacht. Erst lesen, dann schreiben.

  • 3
    0
    LukeSkywalker
    27.12.2020

    @kopfschüttler dto. beim Namen
    scheint wohl der Inhalt j etwas durcheinander gekommen zu sein sofern überhaupt etwas vorhanden ist

    und ja mag sein da ich da der erste war den ich jenes mit meinen Kollegen installiert

  • 9
    8
    kopfschuettler1
    27.12.2020

    @LukeSkywalker

    Welch blöder Name. Waren Sie bei Kaufhof und Co. vielleicht der erste, der die Toiletten benutzt hat? Früher nannte man so etwas Angeber?

  • 7
    22
    Hinterfragt
    27.12.2020

    "...Übrigens ich liege seit 15 Tagen mit schwerer Coronainfektion mit all seinen Facetten. Dank den vielen Maskenverweigerern und Unbelehbaren, die es besser wissen...."

    Nicht unmittelbar überprüfbare Tatsachenbehauptung!

  • 14
    7
    kopfschuettler1
    27.12.2020

    @ArndtBremen

    Von Ihnen scheint neben sinnlosem Geschwätz aber auch keine Lösung zu kommen, oder?

  • 12
    9
    kopfschuettler1
    27.12.2020

    @ArndtBremen

    Sie scheinen wohl der große Zampano zu sein???

  • 6
    18
    LukeSkywalker
    26.12.2020

    Ok Irrtum meiner seit da die Sitzplanfotos nicht mit den Fraktionen übereinstimmten [?] laut Mandatsliste gehört jener zu Pro chemn.

    also nicht nur alles der AFD zuschieben
    ergo kein vermischen im Fraktionsbilden !!!!

  • 6
    21
    LukeSkywalker
    26.12.2020

    so
    nachdem ich jenes Video 3x angesehen habe.
    @mia Stunk haben nicht die Vertreter der AFD gemacht es war einer der B90\Grünen

    ? Erzberger Str.+ Bad Erfenschlag geht gefühlt schon länger wie der BER was haben die bisher getan ?

  • 5
    20
    LukeSkywalker
    26.12.2020

    @ MIA da ich keiner politischen Gruppe angehöre(und auch nicht will)-bleibt wohl nur als
    "Sachkundiger Einwohner"

    würde gern weiter diskutieren aber in einem dazugehörigen Forum da das hier wohl nicht ganz so recht zum Thema passt und die Anzahl begrenzt ist

    ja Lebenserfahrung haben alle gute und schlechte aber eben nicht jeder vllt. in so unterschiedlichen Situationen -voll dabei und dann blitz platz geht nicht viel aber i

    kann durchaus sein das wir uns schon mal gesehen haben SOFERN sie Mieter GG\SWG sind und Probleme \Havarien hatten ,-)

  • 24
    12
    Mia
    26.12.2020

    @Lukeskywalker
    Lebenserfahrung haben wir alle, mehr oder weniger

    Falls Sie doch in ein Parlament oder andere Bereiche möchtem, dann nicht als Don Quichotte . Dann bliebe Ihnen nur die Afd. Das wäre der falsche Weg. Durch diese Unruhestifter ,die keine Masken brauchen oder löchrige geht das Coronavirus und manch anderes Virus ungehindert in dieWelt. Und verletzt die Menschenrechte.
    Übrigens ich liege seit 15 Tagen mit schwerer Coronainfektion mit all seinen Facetten. Dank den vielen Maskenverweigerern und Unbelehbaren, die es besser wissen.
    Ich wünsche Ihnen Gesundheit

  • 2
    20
    LukeSkywalker
    26.12.2020

    @MIA
    ob ich schlau bin kann ich nicht beurteilen ich hab nur etwas Leben mit all seinen Facetten hinter mir
    nun ja da ich gerade gesundheitsbedingt sehr viel Zeit habe schaue ich die Sitzungen an und überlege in passenden Bereichen mal mitzuwirken aber bisher wäre ich DON Quichote" so mein Eindruck

  • 25
    6
    Mia
    26.12.2020

    @lukeskywalker
    Sie sind ja ein ganz Schlauer.
    Warum kandidieren Sie nicht für das Amt des OB? Sie haben doch schon soviel geleistet. Werden Sie auch die Kritik aushalten, die über die Amtsträger ausgeschüttet wird?

    Ich bin kein Politiker, arbeite nicht im öffentlichen Dienst, habe aber Achtung vor den Menschen, die sich sich in den Dienst der Menschheit stellen.

  • 32
    8
    defr0ke
    25.12.2020

    @LukeSkywalker
    Naja, im Stadtrat kann man auch einiges bewegen. Vorallem kann man dort die Arbeit des Bürgermeisters kontrollieren. Und für diesen kann sich jeder Bürger bewerben, der es möchte. Mit einem guten Programm hat man sogar recht gute Chancen da rein gewählt zu werden.

    Ich würde mir wünschen wenn viel mehr "normale" Bürger sich in den Stadtrat wählen lassen. Zur Zeit sitzen mir da zu viele Politiker....

  • 42
    17
    Eichelhäher65
    25.12.2020

    Wir haben uns als Ü60-Gruppe bereits vor der kostenlosen Lieferung FFP2-Masken besorgt, die es problemlos in der ersten Apotheke gab, auch wenn diese erwas kosteten. Danach konnten wir in Ruhe abwarten, bis der erste Ansturm auf die kostenlosen Masken vorbei war, um sie dann abzuholen. Wir tragen sie bei jedem Verlassen des Hauses. Ich weiß wirklich nicht, wo da das Problem war. Problem ist eher, dass man jetzt noch immer Ältere sieht, die sie nicht tragen. Man sollte sich doch so gut wie möglich schützen. Die hohen Fallzahlen sind auf Gleichgültigkeit vieler zurückzuführen. Solange es einen nicht selbst oder Menschen in der unmittelbaren Umgebung trifft, geht das viele nichts an.

  • 41
    12
    Chiemsee
    25.12.2020

    Leute, es ist Weihnachten. Zwar mit Corona aber Weihnachten. Kümmert euch lieber um eure Klöße, Gänse und was sonst noch so auf den Tisch kommen soll.
    Seid nett zur Schwiegermutter - falls sie denn da ist und lasst die Masken Masken sein. Sollte ja wohl jeder genug haben.
    In dem Sinne - fröhliche Weihnachten.

  • 4
    36
    LukeSkywalker
    25.12.2020

    und nein ich bin nicht größenwahnsinnig ich sehe nur was ich bisher geleistet habe und vieles 3waran ich mitgewirkt habe kann heute noch jeder anschauen
    Kaufhof,P&C, HECKERTGEBIET Kaufland Mittweida und vieles mehr Europa weit

  • 8
    37
    LukeSkywalker
    25.12.2020

    @defr0ke
    von Apotheke zu Apotheke zu reisen ist wohl nicht Sinn der Sache ich würde ja gern vorher anrufen aber es gibt auch Anbieter die nicht mal dies nicht gewehrleisten können
    z.Zt. grenzt es schon an ein Wunder das ich online bin- aber mein IT Spezialist hats irgendwie hin bekommen
    ich als OB wäre sicher mal interessant? aber ob Es anderen dann passt bezweifle ich
    Ansätze hätte ich schon ein paar aber ich werde ja nicht gefragt als "normaler" Bürger
    ?mhhh OB? nö ich fang lieger ganz oben an

  • 13
    38
    LukeSkywalker
    25.12.2020

    @tTWE da Herr Schulze ja -als ehem. Leiter von Dezernat 1- jetzt wohl auch die Posten in diversen Aufsichtsräten von Frau Ludwig übernimmt sollte er schon erklären warum gerade d dort Fachkräfte fehlen und nichts dagegen unternimmt bzw. unternommen hat
    Fr.Ludwig hat ja nix dergleichen getan

  • 7
    37
    LukeSkywalker
    25.12.2020

    noch zu meinem vorherigen Kommentar
    - von der anderen Hälfte einer Schulklasse entschied sich ein Teil spätestens im Zivildienst zu medizinischen \handwerklichen Berufen o weil sie DURCHDACHT dort eingesetzt wurden wo bedarf bestand
    jetzt kann man ja gleich BLAU machen

  • 22
    37
    LukeSkywalker
    25.12.2020

    @CMI
    früher : waren medizinische Berufe geachtet und angesehen da wollte die Hälfte einer Schulklasse Arzt oder Krankenschwester werden die anderen Lehrer oder Erzieher
    JETZT: will jeder Betrugswissenschaftslehre(BWL) studieren um sich dem System nahtlos eingliedern kann
    um damit weiter für Fachkräftemangel zu sorgen indem jener in "Führungsposition" die wenigen die sich noch für ehrlich Berufe entscheiden. weg rationalisieren
    usw.

  • 35
    11
    defr0ke
    25.12.2020

    @LukeSkywalker
    Es gibt nicht nur eine Apotheke in Chemnitz und die bei mir um die Ecke hatte jeden Tag welche auf Vorrat. Sogar in der Zeit, seitdem die Älteren diese umsonst bekommen.

    Sie machen es sich zu einfach... Am liebsten wäre Ihnen, wenn die Masken umsonst mit der Post nach Hause kommen. Aber auch dann würden Sie sich beschweren, weil immer dann, wenn Sie den Briefkasten leeren, ein Nachbar ohne Maske dort steht.

    Warum haben Sie sich nicht als Bürgermeister beworben? Sie scheinen es ja besser hinzubekommen als die anderen. Viel Reden, aber nichts dahinter...

  • 50
    23
    cmi
    24.12.2020

    Früher: Wo sind denn die Toten? Grippe gab es schon immer. Die Krankenhäuser sind leer. Lockern! Nicht die Wirtschaft strangulieren!
    Jetzt: Wenn das Krematorium nicht nachkommt, muss man halt mal 24/7 einäschern.

    Diese Empathie ist eine wahre Freude in dieser besinnlichen Weihnachtszeit.

    In diesem Sinne: frohe Weihnachten.

  • 8
    55
    LukeSkywalker
    24.12.2020

    @TWE
    bei mir ist noch keine einzige angekommen
    als ich in der Apotheke war gabs keine und jeden Tag dorthin fahren um zu betteln mache ich nicht da ich ja unnütze Fahrten vermeiden soll.
    außerdem hat Herrn Amtsverweser und nicht OB !! keiner gezwungen den Posten zu übernehmen soweit die Presse berichtet laufen noch Verfahren
    UND aUFKLÄÜREN KANN ER SCHON- WARUM FEHLEN " noteboks wen das Rathaus angeblich verschlossen war es dürfte doch bekannt sein wessen es waren

  • 55
    9
    Lexisdark
    24.12.2020

    @arndtbremen Das mit dem Nachdenken sollten Sie bei sich selbst auch ernst nehmen. Das Krematorium ist eine technische Anlage, die bestimmten physikalischen Regeln folgt. Wenn man sie 24 Stunden lang permanent in Betrieb lässt, erhöht sich das Risiko eines Ausfalls, denn dafür sind die Anlagen nicht gebaut. Und Wartung und Reinigung muss auch sein. Gesetz dem Fall, man hat ausreichend Personal, kann und darf nicht jeder dort arbeiten.

  • 41
    32
    StefanKeil
    24.12.2020

    Ich beneide Sven Schulze nicht.In solchen Zeiten Oberbürgermeister zu werden ist eher eine Strafe.
    Was soll er in den nächsten Jahren noch entwickeln.?Chemnitz und Sachsen waren schon vor Corona wirtschaftlich problematisch,siehe Autoindustrie usw.Jetzt ist eigentlich alles aus.Das Ertgebirge lebt von Touristen und Handwerk.Das geht jetzt alles kaputt.Und Chemnitz stirbt nach den schweren Nachwendejahren jetzt endgültig.Investitionen wird es für ganz ganz lange Zeit keine mehr geben und die Chemnitzer Infrastruktur ist jetzt schon total marode.Zukunft?
    Das war früher.....

  • 70
    11
    TWe
    24.12.2020

    @LukeSkywalker
    "der Amtsverweser kann gleich mit aufklären warum nicht für jeden Chemnitzer eine Maske da ist und dann auch verschinden"

    Da gibt's nix aufzuklären. Es sind für jeden Chemnitzer sogar mehrere Masken da. Das Dumme ist aus Ihrer Sicht offenbar nur, dass der Chemnitzer im Laden dafür Geld bezahlen muss. Aus Ihrem Post entnehme ich überhaupt zum ersten Mal, dass es scheinbar Menschen gibt, die sich darüber beschweren, dass sie für Masken Geld bezahlen müssen.

    Eine solche Anspruchshaltung finde ich schon beachtlich.

    Dabei beruhigt es mich zu wissen, dass sich die Erde immer noch um die Sonne und nicht um Leute mit einer Weltsicht wie der Ihren dreht, selbst dann nicht, wenn sie sich LukeSkywalker nennen.

  • 54
    12
    Bertl
    24.12.2020

    @ArndtBremen: Bitte den Unterschied zwischen provozieren und "zum Nachdenken anregen" beachten. Vielen Dank und Ihnen Allen schöne Weihnachten

  • 57
    7
    TWe
    24.12.2020

    @ArndtBremen
    Sie haben recht. Ich habe auch keine Lösungen. Die aktuelle Situation ist einfach unglaublich kompliziert und schwierig.

  • 23
    31
    LukeSkywalker
    24.12.2020

    zum Artikelbild ist doch eine Bankrotterklärung von Land und Bund das andere Tests und Masken spenden

  • 31
    73
    ArndtBremen
    24.12.2020

    Eins vielleicht noch:
    Ich werde auch 2021 mit meinen Kommentaren provozieren, denn nachdenken hat noch nie geschadet.

  • 36
    68
    ArndtBremen
    24.12.2020

    Und auch hier zeigen die roten Daumen wieder sehr eindrucksvoll, dass wir unendlich viele Coronaexperten und Sachverständige haben. Nur an vernünftigen Lösungen ist halt keiner interessiert. Ideen kaputtreden hilft nicht weiter. Ich wünsche meinen Freunden ein sinnliches und ruhiges, coronafreies Weihnachtsfest. Bleibt gesund und normal im Kopf.

  • 18
    51
    lax123
    24.12.2020

    Am Besten wäre es, er erlaubt nochmal Parken zum Nulltarif im Zentrum. Absurde Aktion.

  • 25
    65
    ArndtBremen
    24.12.2020

    @TWe: sie haben also auch keine Lösungen.

  • 19
    83
    LukeSkywalker
    24.12.2020

    der Amtsverweser kann gleich mit aufklären warum nicht für jeden Chemnitzer eine Maske da ist und dann auch verschinden

  • 79
    21
    TWe
    24.12.2020

    @ArndtBremen
    Ich glaube, Sie stellen sich die Sache ein bisschen zu einfach vor. Aus verschiedenen prozessualen und auch technischen Gründen (Ich will an dieser Stelle nicht ins Detail gehen.) funktioniert der von Ihnen angesprochene 24/7-Betrieb im Krematorium nicht. Das auch nichts damit zu tun, dass im Krematorium niemand in der Nachtschicht arbeiten will.

    Wenn die Verantwortlichen darauf hinweisen, dass die Kapazitätsgrenze für Einäscherungen erreicht ist, dann können Sie dies diesen Damen und Herren beruhigt glauben.

    Ob wir es glauben wollen oder nicht, Corona führt nicht nur in den Krankenhäusern, sondern auch auf dem Friedhof zu absoluten Ausnahmesituationen. Weder die Herren Schulze und Kretzschmar noch Frau Merkel haben genügend Macht, um dem etwas adäquates entgegen zu setzen.

  • 42
    91
    ArndtBremen
    24.12.2020

    Ich habe bei diesem Amtsverweser nicht den Eindruck, dass er ernsthaft nach Lösungen sucht. Wir brauchen keine Probleme, sondern Lösungen. Wenn ein Krematorium mit dem Normalbetrieb nicht mehr hinkommt, muss man über eine
    24/7 Lösung nachdenken. Wenn Personalenpässe zu verzeichnen sind dann frage ich mich, warum ist denn die Bundeswehr, das THW noch nicht im Einsatz? Wenn also die Situation so dramatisch ist frage ich mich, warum noch keine Wohncontainer zur Unterbringung von leicht Erkrankten aufgestellt wurden. 2015 beim Flüchtlingsansturm wurde sowas über Nacht gemacht. Hysterie und Angstmacherei bringen uns keinen Schritt voran, Herr Schulze. Führen Sie endlich diese Stadt!