OB Schulze verschärft den Ton

Stadtoberhaupt: "Lage in Coronakrise spitzt sich zu"

Oberbürgermeister Sven Schulze hat sich mit einem Appell an die Chemnitzer gewandt. In einer Videobotschaft, die am Montag ausgespielt wurde, sagt er: "Die Lage in der Coronakrise in unserer Stadt ist sehr ernst und spitzt sich zu. Wir müssen jetzt etwas ändern." Er verweist auf die RKI-Zahlen vom Wochenende, wonach in Chemnitz zwischen Freitag und Sonntag 522 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet wurden; die Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner ist auf den Rekordwert von 294,7 geklettert. 91Personen (+12) sind im Zusammenhang mit Corona gestorben.

Es zeige sich, dass die bisher beschlossenen Maßnahmen und Einschränkungen nicht ausreichten - "auch weil sich zu viele nicht daran halten", so das Stadtoberhaupt. Das Virus breite sich unkontrolliert aus. Die Stadt hoffe auf weitere Maßnahmen des Landes, werde aber auch vor Ort weitere Schritte beraten, kündigt der neue OB an.

Trete keine Besserung ein, drohten der Stadt zu Weihnachten überfüllte Krankenhäuser und noch mehr Tote. (lumm)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
55 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    5
    Fresto
    08.12.2020

    Es gibt hier Kommentare, die widern mich an.

  • 3
    4
    1371270
    08.12.2020

    @neuhier: Schön, wenn man auf andere mit dem Finger zeigen kann und Schuldige gefunden hat. Aber können Sie das auch irgendwie beweisen?

  • 14
    4
    ZwischenDenZeilen
    08.12.2020

    Und das sind nur die offiziellen Zahlen.
    Jeder weiß dass die Dunkelziffer locker dreimal so hoch ist.
    Wer nur schwache Symptome hat geht vllt nicht testen. Und selbst jemand ohne Symptome kann ansteckend sein.

  • 17
    11
    neuhier
    08.12.2020

    @ArndtBremen: Dass es noch viel mehr Tote geben wird, wenn die Maßnahmen nicht langsam mal von allen eingehalten werden, ist ein FAKT, keine Drohung. Über 500 neue Fälle am Wochenende finde Sie sicher nicht so schlimm, oder? Ich war gestern entsetzt, als ich die Zahlen gesehen habe. Da sind die Adventssänger oder Montagsspaziergänger sicher nicht ganz unschuldiug dran.

  • 9
    23
    ArndtBremen
    08.12.2020

    Ein Amtsverweser der seinen Bürgern bei Nichteinhaltung der Coronaregeln mit Toten droht, ist nicht tragbar. Pfui Teufel Herr Schulze, sie widern mich an.