OB-Wahl: Abgelehnter Bewerber sieht von Klage ab

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Jens-Uwe Jahn, auch bekannt als DJ Geyer, hatte nicht genügend Stimmen für eine Kandidatur bekommen. Jetzt gibt er endgültig auf.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

44 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    3
    Interessierte
    29.08.2020

    Die letzten zwei Interview´s im SF waren doch interessant , diese beiden Männer haben doch vernünftige Ansichten , und die sind klug , die kann man wählen ...

  • 3
    1
    jenser100
    28.08.2020

    saure Gurken Zeit, 18/200 ist doch eindeutig und nicht berichtenswert

  • 5
    22
    lax123
    21.08.2020

    Ich verstehe das alles ja gar nicht. Wer ist das und warum. Es muss doch einer aus etablierten Parteien werden. Musik im Chemnitzer Rathaus, unvorstellbar. Wir brauchen egoistische, kurzsichtige und bestechbares Personal.

  • 31
    7
    898188
    21.08.2020

    Schade, wo ihm doch nur 182 Unterschriften gefehlt haben. Wenn das man nicht knapp war.