OB-Wahl in Chemnitz: Was Kandidaten zur Schulpolitik sagen

Immer mehr Schüler, millionenteure Neubauten, zeitgemäße Technik für modernen Unterricht: Der Bereich Bildung wird das künftige Stadtoberhaupt auf Jahre hinaus als ein Schwerpunktthema beschäftigen. Bei Schülern wie Eltern wächst schon jetzt die Ungeduld.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 10
    0
    steinetis
    11.08.2020

    Die Zusammenfassung des aktuellen Handlungsbedarfes an den Schulen unserer Stadt ist sehr zutreffend, aber ein wichtiger Punkt ist falsch dargestellt: Fas Thema Lehrermangel war bereits 2010/11 ein Thema als mein Sohn die 8. Klasse besuchte und ist bis heute - fast 10 Jahre später noch immer nicht in Ansätzen gelöst. Zwar ist hierfür nicht die Stadt sondern der Freistaat zuständig, aber neue Schulen ohne Lehrer nützen niemandem.
    Hier ist unverändert Druck auf das Land erforderlich.