OB-Wahl: Stadt Chemnitz verschickt Wahlbenachrichtigung

Die Stadt Chemnitz hat mit dem Versand der Wahlbenachrichtigung für die Oberbürgermeisterwahl am 20. September begonnen. Sie soll laut Rathaus bis spätestens 30. August zugestellt sein. Damit erhältjeder Wahlberechtigte auch einen Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins. Er kann eingesetzt werden, um schon vor dem 20. September abzustimmen. Der Online-Wahlschein-Antrag ist unter www.chemnitz.de/briefwahl abrufbar. Mit dem Antrag erhalten Wahlberechtigten einen Wahlschein und die Briefwahlunterlagen zugeschickt. Der Wahlbrief muss bis spätestens 20. September, 18 Uhr,  bei der Briefwahlstelle der Stadt Chemnitz eingegangen sein.

Wie die Stadt am Freitag weiter mitteilte, geht die Wahl mit pandemiebedingten Hygienemaßnahmen einher. Empfohlen wird dennoch zu prüfen, ob die Briefwahl eine Alternative ist, weil Kontakte hier auf ein Mindestmaß beschränkt werden könnten, so die Verwaltung.  

Wähler können Briefwahlunterlagen ab 31. August auch persönlich beantragen. Die Briefwahlstelle befindet sich in der Bürgerhalle des Bürgerverwaltungszentrums Moritzhof an der Bahnhofstraße 53.

Wer für die Wahl am 20. September Briefwahlunterlagen beantragt, erhalten automatisch weitere Wahlunterlagen, wenn erst in einer zweiten Wahl über das neue Stadtoberhaupt entschieden wird. Das wäre der Fall, wenn keiner der Bewerber am 20. September mehr als 50 Prozent der Stimmen erhält.

www.chemnitz.de/wahlen

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.