Oberbürgermeister-Wahl: Frust unter freien Kandidaten

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Unterstützerunterschriften, die bis zur Absage der Wahl gesammelt wurden, sind verfallen - zum Ärger einiger betroffener Bewerber.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren
66 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    1
    MuellerF
    21.05.2020

    Ich denke auch, dass die Bedenken von Herrn Fassman & Herrn Jahn unbegründet sind.Wenn man einen Kandidaten per Unterschrift zur Kandidatur unterstützen möchte, dann nimmt man sich die 10 Minuten für den Gang ins Rathaus.
    Zeit ist dafür bis 16.Juli 2020. (Diese Info fehlt hier im Artikel leider ebenso wie die Info, ab wann die Unterschriften erneut gesammelt werden)

  • 2
    1
    MuellerF
    21.05.2020

    @cn3boj00: Muss Ihre Aussage mal präzisieren- die Listen liegen natürlich nicht offen aus; man muss am Tresen im EG danach fragen & kann sich dann gegen Vorlage des Personalausweises eintragen.

  • 3
    3
    cn3boj00
    19.05.2020

    @Logistiker, das konnte man herausfinden. Aber um Ihnen das googeln zu ersparen: Die Unterschriftenlisten lagen im Rathauseingang aus. Denke das bleibt auch so.

  • 0
    1
    Logistiker
    19.05.2020

    Wie/ wo sammeln sie denn?

  • 4
    9
    Interessierte
    19.05.2020

    Da kann man nur hoffen , dass Mitte Juni keine 2. Corona-Welle kommt .

  • 8
    6
    Mike1969
    19.05.2020

    Meine Stimme haben Sie!