Onlinevortrag über das Heckertgebiet

Die Geschichte der Stadt Chemnitz ist eng mit dem Fritz-Heckert-Gebiet verbunden, das zu den größten Neubaugebieten in der DDR zählte. Am Mittwoch, 25. November, 18 bis 19.30 Uhr gibt Norbert Engst, Autor des vom Stadtarchiv herausgegebenen Buches "Das Wohngebiet ,Fritz Heckert'. Bauen in neuen Dimensionen" in einem Internetvortrag einen Einblick in die historische Entwicklung des Gebietes und spricht über Chancen und Probleme, die sich aus den sich verändernden Wohnsituationen ergeben haben. Engst ist Anfang November mit dem diesjährigen Sächsischen Landespreis für Heimatforschung ausgezeichnet worden. Ursprünglich sollte der Vortrag, der Teil der Reihe "Orte historischen Erinnerns in Chemnitz" der Volkshochschule ist, im Tietz stattfinden. Wegen der Einschränkungen zur Eindämmung der Coronapandemie findet er nun als Onlinevortrag statt. (gp)

Anmeldungen werden bis zum 25. November, 15 Uhr, unter 0371 4884343 oder unter www.vhs-chemnitz.de angenommen. Die Anmelder erhalten am Tag der Veranstaltung den Zugangslink.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.