Parkeisenbahn erhält Geld vom Klinikum

Das Klinikum Chemnitz unterstützt die Parkeisenbahn mit einem Geldbetrag von 5000 Euro. Astrid Arlt, Geschäftsführerin der Klinikum Chemnitz Logistik- und Wirtschaftsgesellschaft, sagte dazu am Montag: "Damit möchten wir unsere gegenseitige Verbundenheit unter den stadteigenen Unternehmen unterstreichen und helfen, eine traditionsreiche Chemnitzer Sehenswürdigkeit zu erhalten." Die Parkeisenbahn Chemnitz ist ein gemeinnütziges Tochterunternehmen der CVAG und übergab dem Klinikum im Gegenzug 250 Gutscheine für eine Eisenbahnfahrt. Das Klinikum möchte diese Familientickets (für zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder) besonders verdienten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf den Stationen zukommen lassen. (fp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    Interessierte
    23.01.2021

    Das ist doch mal eine schöne Geste , das Beispiel könnte Schule machen :-))))

  • 3
    0
    Interessierte
    19.01.2021

    Das ist doch mal eine schöne Geste , das könnte Beispiel machen !
    Und wann werden die Gleise durch den Küchwald erweitert ?