Passanten ärgern sich über Ruine

Ein Haus an der Zschopauer Straße ist teilweise eingestürzt. Laut Stadtverwaltung hat sein Eigentümer Pläne dafür.

Bernsdorf.

Tausende Autofahrer und Fußgänger kommen tagtäglich an dem Grundstück vorbei. Viele von ihnen ärgern sich über den Anblick und fragen, wie es dort weitergehen soll. Denn das Haus an der Zschopauer Straße gegenüber von der Einmündung der Clausstraße ist teilweise eingestürzt. Ziegelsteine und Holzteile von der Dach-Gaube und einer Wand im ersten Obergeschoss, die abgebrochen sind, türmen sich im Vorgarten zu einem Schutthaufen. Auf dem öffentlichen Gehweg, der an dem von Kleingärten umgebenen Grundstück vorbei führt, schränken Baustellenabsperrungen den Platz für Passanten ein. Und das alles in Sichtweite eines beliebten Lokals für Event-Gastronomie und eines Sushi-Restaurants, das erst kürzlich in einem ehemaligen Eiscafé neu eröffnet wurde.

Die Stadtverwaltung bestätigt auf Anfrage, den Zustand des Hauses zu kennen. Sie selbst habe nach dem Einsturz von Teilen des Dachs den Gefahrenbereich auf dem Gehweg abgesperrt und den Eigentümer darüber informiert. Dank dieser ordnungsgemäßen Sicherung gehe von dem Gebäude keine Gefahr für die Öffentlichkeit mehr aus, heißt es weiter aus dem Rathaus, nach dessen Angaben der Eigentümer den Abriss der Ruine plant. Wann er das vorhat, sei der zuständigen Bauaufsichtsbehörde allerdings nicht bekannt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...