Peniger Straße wird zum Nadelöhr

Geduld müssen Autofahrer derzeit auf der Peniger Straße in Limbach-Oberfrohna aufbringen. Die Fahrbahn ist zwischen den beiden Netto-Märkten halbseitig gesperrt, eine Ampel regelt den Verkehr. Wie die Stadtverwaltung auf Anfrage mitteilt, lässt ein Unternehmen dort eine Stromtrasse unterirdisch verlegen. Betroffen ist der Abschnitt zwischen der Straße Kleines Dörfchen und der Pestalozzistraße. Um die Behinderungen möglichst gering zu halten, wird aber stets nur ein etwa 100 Meter langes Teilstück gesperrt. Dabei wandert die Baustelle schrittweise landwärts. Die Arbeiten sollen nach Angaben aus dem Rathaus noch bis Ende Oktober dauern.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...