Petition fordert Ehrung für Hitler-Gegner

Ziel: Straße soll nach einem der Attentäter vom Juli 1944 benannt werden

Soll in Chemnitz eine Straße nach Friedrich Olbricht benannt werden, einem der im Juli 1944 hingerichteten Generäle, die zum engeren Kreis der Verschwörer gegen Hitler gehörten? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Ausschuss für Stadtentwicklung und Mobilität in seiner nächsten Sitzung am morgigen Dienstag. Anlass ist eine entsprechende Petition eines Chemnitzers. Er hat sich nach eigenen Angaben bereits während der Amtszeit von Oberbürgermeister Peter Seifert erstmals mit diesem Anliegen an das Rathaus gewandt - das heißt, vor gut 15 Jahren.

Doch eine nach Olbricht benannte Straße gibt es in der Stadt, in der der spätere General einst als Divisionskommandeur tätig war, bis heute nicht. Dafür erinnert ein sogenannter Stolperstein vor seinem letzten Wohnsitz an der Wielandstraße auf dem Kaßberg an ihn. Olbricht hatte sich an den Planungen zum Attentat auf Adolf Hitler am 21. Juli 1944 beteiligt. Nach dem Scheitern des Umsturzes wurde er standrechtlich erschossen.

Die Stadt steht laut Baubürgermeister Michael Stötzer dem Anliegen positiv gegenüber. Sie schlägt vor, den Namen in einem Katalog für mögliche Straßennamen vorzuhalten und dem Stadtrat vorzuschlagen, wenn ein konkreter, geeigneter Bedarf für eine Benennung besteht. Zuvor soll sich eine für derlei Fragen zuständige Arbeitsgruppe damit befassen. Auf dieses Verfahren haben sich Stadt und Stadtrat grundsätzlich verständigt. Zum Problem könnte jedoch ein Ratsbeschluss aus dem Jahr 2017 werden. Demnach sollen bei der Benennung von Straßen in Chemnitz vorrangig weibliche Namen berücksichtigt werden.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    2
    485997
    24.12.2020

    Zeit wäre es endlich mal.