Pioniertheater Karl-Marx-Stadt: Zwiebelchen im Klassenkampf

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Ein Beitrag zur Gründung des Karl-Marx-Städter Pioniertheaters vor 60 Jahren hat bei vielen Lesern der "Freien Presse" Erinnerungen geweckt. Selbst aus Südamerika gab es eine Reaktion.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    Interessierte
    17.02.2021

    Mit dem Pioniertheater oder dem Pionierhaus hat man sich um die jüngsten Kinder gekümmert , und die größeren waren dann in den Jugendclubs ...
    Das gibt es heute alles nicht mehr .............

    Aber hier wird sich ´heute` um die Jüngsten gekümmert , damit die beschäftigt sind , also in der Kirche , die anderen bleiben außen vor ...
    Die Kirchgemeinden fahren auch in christliche Ferienlager mit den Kindern ...

    Hier der aktuelle Beitrag mit Bausteinen ....
    https://www.mdr.de/glaubwuerdig/index.html