Plasmaspender mit Antikörpern gesucht

Für die Behandlung von Menschen, die schwer an Covid-19 erkrankt sind, sucht das Institut für Transfusionsmedizin in der Chemnitzer Zeisigwaldstraße Menschen, die eine entsprechende Infektion überstanden und dadurch Antikörper gegen das Coronavirus entwickelt haben. Diese Antikörper seien im Blutplasma zu finden, das als Rekonvaleszentenplasma lebensbedrohlich erkrankten Personen helfen könne. Weil der Bedarf steige, werden Menschen gesucht, die eine durch einen Arzt oder ein Labor bestätigte Infektion mit Sars-CoV-2 ausgestanden und seit mindestens vier Wochen keine Symptome mehr haben. (gp)

Infrage kommende Plasmaspender erhalten unter Telefon 0371 432200 weitere Informationen.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.