Platzverweis und Anzeigen

Die Polizei ist am Montag gegen mehrere Verstöße gegen die Corona-Schutz-Verordnung vorgegangen. Am Mittag trafen sie auf einem Spielplatz an der Brauhausstraße auf einen Mann, der ungeachtet einer Absperrung und der entsprechenden Hinweisschilder dort mit einem Kind Fußball spielte. Die Beamten sprachen dem 29-Jährigen einen Platzverweis aus und erstatteten Ordnungswidrigkeitenanzeige. Nach einem Bürgerhinweis stellten Polizisten mehrere Personen auf dem Dach eines leerstehenden Gebäudes an der Altchemnitzer Straße fest. Die Beamten forderten die Jugendlichen auf, nach unten zu kommen. Die sieben Jungen und ein Mädchen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren hatten sich widerrechtlich in und auf dem Gebäude aufgehalten sowie gegen die Corona-Schutz-Verordnung verstoßen, woraufhin entsprechende Anzeigen gefertigt wurden. Zudem hatte einer der jungen Männer, ein 18-jähriger Deutscher, augenscheinlich ein Tabak-Cannabis-Gemisch bei sich. Gegen ihn wird daher auch wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. (gp)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.