Polizei stoppt Ausflug eines kleinen Jungen

Auf dem Hauptbahnhof ist der Ausflug eines Achtjährigen am Dienstagnachmittag zu Ende gewesen, den der Junge ohne Wissen seiner Eltern unternommen hat. Eine Streife der Bundespolizei wurde gegen 15.30 Uhr auf das Kind aufmerksam, weil es sich nicht in Begleitung einer erwachsenen Person befand. Auf Nachfrage erklärte der Junge den Beamten, dass er in Flöha wohne und einen Ausflug nach Chemnitz unternommen habe - seine Eltern wüssten aber nichts davon. Der Junge wurde zum Revier am Hauptbahnhof begleitet, wo die Polizisten seine Eltern informierten. Eine Vermisstenmeldung lag zu diesem Zeitpunkt bei Polizeibehörden noch nicht vor. Kurze Zeit später konnte der Achtjährige seinen Eltern unversehrt übergeben werden. (gp)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.