Polizei zieht Silvester-Bilanz: Mehrere Personen mit nicht zugelassener Pyrotechnik erwischt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

15-Jähriger mit 131 Böllern festgestellt

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 7
    8
    Jürgen1911
    02.01.2021

    Schön, dass es noch Aue gab, die sich in punkto Feuerwerk etwas einfallen ließen. Ein Lichtblick im trostlosen Deutschland. Nicht genügend Impfstoff, ansonsten kein Plan bei Spahn, aber immehr neue und härtere Einschnitte fürs Volk mit dem Resultat: Die Zahl der Infizierten steigt und steigt. Wir schaffen das, auch die 40.000 am Tag noch zu erreichen.

  • 39
    15
    MuellerF
    01.01.2021

    "Das hört wohl nie auf."

    Da müsste die EU mal Druck machen, um diesen Sprengstoff-Verkauf in Polen & Tschechien zu beenden.

  • 31
    9
    paral
    01.01.2021

    Ein gesundes Neues Jahr, bleiben Sie alle negativ! (Nur beim testen) Also hier in der Provinz war ein für Verbotszeiten sehr schönes Feuerwerk zu sehen, es war wohl noch viel im Bestand. Auch hörte man Knaller, die garantiert nur außerhalb der Grenzen zu erwerben waren, wenn nicht selbstgebaut. Das hört wohl nie auf. Wenn man welche erwischt, schlage ich vor, die Neujahrsansprachen der Politiker in Endlosschleife anzusehen und zu hören!