Porsche fährt gegen Wand eines Supermarktes

Chemnitz.

Ein Pkw der Marke Porsche ist am Samstagvormittag gegen die Wand eines Supermarktes an der Otto-Thörner-Straße im Chemnitzer Stadtteil Adelsberg gefahren. Dies bestätigte ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage der "Freien Presse".

Demnach fuhr der Porsche aus noch unklarer Ursache gegen die Wand des Gebäudes. Die 60-jährige Fahrerin kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Weitere Unfallbeteiligte gibt es dem Polizeisprecher zufolge nicht. Der Sachschaden an Fahrzeug und Gebäude wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen. (fp/dha)

2Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 5
    5
    Freigeist14
    02.08.2020

    Wenn die Automarke genannt wird - warum das Label des Discounters weglassen ? Ich tippe mal auf Penny .

  • 11
    7
    JochenV
    02.08.2020

    Ist das vielleicht symbolisch gemeint für das An-Die-Wandfahren unserer Automobilindustrie, erst Sanktionen auf der Basis "guter Putsch, böse Volksentscheide", dann Einengung weltweiter Klimaveränderungen auf lediglich CO2 und die deutschen Autos, dann der direkte Angriff mit Verdopplung des Hinauswurfs von Steuergeldern für die nur oberflächlich sauberen E-Autos ? Für die vielen damit zu Schanden gemachten Arbeitsplätze und über Generationen erarbeiteten ingenieurtechnischen Wissens ?