Postgebäude - Stadt wartet auf Urteilsbegründung

Limbach-Oberfrohna.

Die Stadtverwaltung Limbach-Oberfrohna hat noch nicht entschieden, wie sie im Streit um das Postgebäude an der Moritzstraße weiter vorgeht. Eine Entscheidung sei erst möglich, wenn die Begründung eines Urteils des Verwaltungsgerichtes Chemnitz vorliege, sagte Stadtjurist Dietrich Oberschelp während der jüngsten Stadtratssitzung. Darauf warte man bislang vergeblich. Das Gericht hatte Ende Juni der Klage einer hessischen Firma gegen die Stadt stattgegeben. Als das Unternehmen das denkmalgeschützte Gebäude erwarb, schritt die Stadt per Vorkaufsrecht ein. Dies sei aber nur erlaubt, wenn andernfalls der Bestand des Objektes gefährdet sei, erklärte das Gericht während der Verhandlung. Das könne man im aktuellen Fall nicht erkennen. Das Rathaus erwägt, gegen das Urteil Rechtsmittel einzulegen. (jop)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...