Preis für Bauland im Kreis gesunken

Zwickau.

Der Preis für Bauland ist im Landkreis Zwickau im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, mussten für einen Quadratmeter Bauland im Durchschnitt 32,31 Euro bezahlt werden. 2018 hatte der Preis bei 34,63 Euro gelegen. In Westsachsen wurden im Vorjahr 369 Kaufverträge (2018: 416) erfasst, mit denen 944.000 Quadratmeter Bauland (2018: 1,06 Millionen Quadratmeter) den Besitzer gewechselt haben. Dabei wurden 30,5 Millionen Euro (2018: 36,8 Millionen Euro) gezahlt. Der Landkreis Zwickau liegt bei den Grundstückspreisen im sachsenweiten Vergleich im unteren Drittel. Lediglich im Vogtlandkreis und im Kreis Meißen ist Bauland im Durchschnitt günstiger zu haben. (nkd)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.