Prozess - Gefangenenbefreiung wird Fall für Gericht

Der Fall einer versuchten Gefangenenbefreiung beschäftigt ab kommende Woche die Justiz. Am Amtsgericht ist ein 30-jähriger Mann angeklagt, der im März vergangenen Jahres nach einer Demonstration nahe dem Gefängnis an der Reichenhainer Straße versucht haben soll, einen Mann zu befreien, der sich zuvor einer Polizeikontrolle widersetzt hatte und daraufhin festgenommen worden war. Der Angeklagte soll laut Gericht mit einer 50 Mann starken Gruppe auf die Polizeibeamten zugerannt sein und schließlich mit zehn Personen versucht haben, die Polizisten von dem Festgenommenen wegzudrücken. Laut Strafgesetzbuch kann Gefangenenbefreiung mit bis zu drei Jahren Haft geahndet werden. (su)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...