Räte fordern mehr Personal im Bauamt

Die Mehrheit der Stadträte möchte besser über Bauvorhaben informiert werden, was mit einer stärkeren Kontrolle des Bauplanungsamtes einhergehen würde. Darauf zielt ein Beschlussantrag ab, der am Mittwoch im Stadtrat behandelt wird, eingebracht von den Fraktionen der Linken, von CDU, Grüne, SPD und FDP. Zu den Forderungen gehört, dass der Ausschuss für Stadtentwicklung und Mobilität ab 2021 mindestens einmal im Quartal in einer zusätzlichen Sitzung Grundsatzfragen der Stadtentwicklung berät. Da in der Vergangenheit Baukosten häufig gestiegen sind, sollen Projekte künftig erst dann im Haushalt geplant werden, wenn die Investitionskosten realistisch ermittelt sind. Dafür brauche das Baudezernat mehr und qualifizierteres Personal, heißt es in dem Beschlussantrag. Derzeit liegen etwa 360 größere Hochbauvorhaben mit einem Volumen von mehr als 500 Millionen Euro in dessen Verantwortung. (dy)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.