Rallye rollt auch 2020 durch das Erzgebirge

Veranstalter plant wieder Wertungsprüfung auf Strecke durch Gornau

Zschopau.

Rallye-Fans aus der Region dürften sich über diese Nachricht freuen. Die 57. ADMV-Rallye-Erzgebirge führt auch 2020 wieder durch das Mittlere Erzgebirge. Das hat der Chemnitzer Automobil- und Motorradclub in der vergangenen Woche bekanntgegeben.

So sollen in Gelenau und nach einjähriger Pause auch wieder in Gornau Wertungsprüfungen ausgefahren werden. Es gibt sogar Überlegungen, eine 22 Kilometer lange Wertungsprüfung bis in die Ringerhochburg abzustecken. "Wir prüfen mehrere Möglichkeiten. Es ist aber auch möglich, beide Strecken einzeln zu fahren", erläutert Pressesprecher Denny Michel die bisherigen Ideen.

Da die in der Region auch als "Erze" bezeichnete Veranstaltung im kommenden Jahr nicht wie 2019 im Herbst, sondern bereits am 17. und 18. April ausgetragen wird, laufen die Vorbereitungen schon jetzt auf Hochtouren. "Zurzeit wird mit den Leitern der Wertungsprüfungen die Streckenführung festgelegt. Im Januar müssen wir die Genehmigungen bei den zuständigen Behörden einholen", erläutert Michel.

Grund für die Verlegung vom Oktober in den April ist nach Angaben der Veranstalter der Lauf um die Rallye-Weltmeisterschaftslauf im Saarland, dessen Termin von August auf das ursprüngliche "Erze"-Wochenende im Oktober verschoben wurde. "Danach müssen sich die Veranstalter richten", so Michel. Somit wird der Auftakt zur Deutschen Rallye-Meisterschaft, die 2020 aus insgesamt sechs Läufen besteht, erstmals im Erzgebirge vollzogen. "Mit uns wurde Mitte August gesprochen, ob wir bereit wären, ins Frühjahr zu wechseln", so Michel. Auch wenn so für das Organisationsteam die Vorbereitungszeit recht kurz sei - die letzte Ausgabe der Rallye Erzgebirge fand vor zwei Monaten statt - , soll auch zur 57. Auflage der Veranstaltung ein für Teilnehmer und Zuschauer gleichermaßen attraktives Konzept erarbeitet werden.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...