Rathaus testet Geräte gegen Viren

Burgstädt.

Die Stadt Burgstädt hat im Rathaus drei Geräte installiert, die Viren und andere Keime, die durch die Luft wirbeln, durch ultraviolettes Licht töten sollen. Die speziellen Luftentkeimungsgeräte sind im Bürgerbüro und im Meldeamt aufgestellt worden, sagt auf Nachfrage Bürgermeister Lars Naumann. Neben Covid-19 soll die Strahlung auch gegen Grippe-, Erkältungs- und Herpesviren wirken. Entwickelt hat die Geräte eine Firma aus Mittweida. Bei der hat auch das benachbarte Limbach-Oberfrohna Geräte bestellen, die dann in Schulen aufgebaut werden sollen. Das könnte künftig auch in Kitas und Schulen in Burgstädt erfolgen, fügt Lars Naumann hinzu. Es werde zurzeit geprüft, ob das machbar und finanziell möglich ist. Die Anschaffung würde zwischen 100.000 und 150.000 Euro kosten. Der Stadtrat will sich in seiner Sitzung am Montag mit der Beschaffung von Luftreinigungsgeräten für Bildungseinrichtungen beschäftigen. (bj)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.