Rettungsdienst - DRK nimmt neue Fahrzeuge in Betrieb

Der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Chemnitz hat sieben neue Rettungswagen in Dienst gestellt. Sie lösen sechs ältere Fahrzeuge ab, einer wurde aufgrund gestiegenen Bedarfs zusätzlich in Betrieb genommen. Die Kosten pro Rettungsfahrzeug belaufen sich nach Angaben des DRK auf annähernd 175.000Euro. Der örtliche Rettungsdienst des Roten Kreuzes ist ein Tochterunternehmen des Kreisverbandes des DRK mit rund 100 Mitarbeitern. Im Auftrag des Rettungszweckverbandes Chemnitz-Erzgebirge betreuen sie Rettungswachen im Stadtzentrum, in Rabenstein sowie im Stadtteil Hutholz. Von dort aus sind täglich bis zu sieben Rettungs- und drei Notarztwagen im Einsatz. (micm)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...