Ruhestörung im Zentrum - Anwohner rufen mehrfach Polizei

Seit Jahren gibt es Beschwerden über lärmende Personen, die sich an der Tankstelle in Limbach treffen. Ein Betroffener fordert das Rathaus mit einem konkreten Vorschlag zum Handeln auf.

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 6
    1
    mathausmike
    02.10.2018

    Es darf dort nach 22 Uhr kein Alkohol mehr verkauft werden!
    Wie kann es sein,dass eine Tankstelle bestimmt,dass der Alkohol nach 22 Uhr weiterläuft und bei "Shell" der Rubel rollt?
    Zumindestens dürfte an angetrunkene Personen dort kein Alkohol mehr verkauft werden,interessiert aber die Tankstelle scheinbar nicht!
    Mit Ruhe und Gesetzeseinhaltung könnten dort die Leute wieder schlafen,aber "Shell" gäbe es weniger Profit-undenkbar!

  • 7
    2
    NadineBa
    02.10.2018

    Ich kann dem Anwohner des Johannisplatzes nur Recht geben: es war unerträglich den ganzen Sommer über. Kaum eine Nacht, in der es mal ruhig war. Die Anwohner sind resigniert und sehr deprimiert. Die Stadtverwaltung kümmert sich leider nicht genug, das haben die letzten Jahre bewiesen- deshalb spart man sich die Mühe, über jede Ruhestörung zu informieren. Die Regelung der Stadt, dass ab 22.00 Nachtruhe ist, wird nicht umgesetzt. Die Polizei braucht ca. 45 min, um da zu sein und wenn es in dem Moment gerade mal etwas ruhiger ist, verpufft der Effekt leider, überhaupt angerufen zu haben.
    Für die arbeitende Bevölkerung in der Nähe der Tankstelle ist es eine Zumutung!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...