Samen für Wiesen in der Stadt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Verein Nachhall züchtet Saatgut auf dem Sonnenberg und setzt dabei auf Bildungs- und Sozialprojekte. Mathias Höpp- ner erklärt zudem, warum Blühwiesen nicht allen Chemnitzern gefallen.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    1
    994374
    18.04.2021

    Jahrzehntelang wurde die Wiese in unserem Hof gemäht. 2020 wurde das unterlassen und wir bekamen eine schon recht ansehnliche Wildblumenwiese quasi umsonst. Dieses Jahr wird das noch etwas durch Vertikutieren des Bodens und Aufbringen von Blumensamen verfeinert - und dann lassen wir der Natur ihren Lauf! Mähen müssen wir nur noch 1-2 mal jährlich und Blumen müssen sowieso weniger als Gras bewässert werden.