Schandfleck wird abgerissen

In Pleißa ist in dieser Woche ein marodes Gebäude verschwunden: Das Haus Pleißenbachstraße 53 an der sogenannten Nitzschendrehe wurde abgerissen. Das Wohngebäude stand seit mehr als 10 Jahren leer und war vielen Einwohnern ein Dorn im Auge, wie auf der Bürgerversammlung Anfang des Jahres deutlich wurde. Nach Angaben der Stadtverwaltung gehört das Grundstück einer Erbengemeinschaft, was die Verhandlungen schwierig machte. Weil das Haus einzustürzen drohte, schritt das Rathaus nun ein. Die Kosten für den Abriss werden der Erbengemeinschaft, zu der auch der Freistaat Bayern gehört, in Rechnung gestellt. Für das Grundstück gibt es bereits einen Interessenten, hieß es. (jop)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...