Schnelltest-Kurse sehr gefragt

Freiberg/Hainchen.

Die Nachfrage nach Lehrgängen zum Schnelltesten, die es ab 1. März geben soll, ist groß. Kitas und Tagespflegepersonen sollen kostenlos Corona-Schnelltestkits zur Verfügung gestellt bekommen. Doch wer sie durchführen will, muss qualifiziert sein. Kurse dafür bieten etwa die DRK-Kreisverbände Freiberg und Hainichen/Döbeln an. Die Teilnehmer lernen, sich korrekt zu desinfizieren, Schutzkleidung anzulegen und den Test durchzuführen. "Es gibt einen großen Ansturm auf die Kurse", sagte Robert Schieck. Er leitet das Bildungszentrum Pflege in Chemnitz, das die Kurse mit dem DRK-Kreisverband Chemnitz anbietet. In Freiberg sind laut Anmeldeportal ab 1. März Kursplätze frei, in Hainichen noch einzelne Plätze am Mittwoch und Donnerstag. (cor)

Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.freiepresse.de/kurse-hc und www.freiepresse.de/kurse-fg

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.