Schulcaterer in der Krise: Betrieb trotz Corona-Lockdown lohnt sich nicht

Normalerweise kocht Uwe Probst mit seinem Team täglich 1350 Essen für Kinder in Schulen und Kitas. Derzeit werden bei dem Limbach-Oberfrohnaer Essenslieferanten nur etwa 200 Gerichte zubereitet. Die Pandemie zehrt an dem Betrieb.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.