So hat die Coronazeit die Zahnarztpraxis verändert

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Hygienemaßnahmen sind jetzt noch strenger. Trotzdem bleiben immer noch Patienten weg. Ein Zahnarzt aus Chemnitz erklärt die Folgen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren
22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 7
    10
    vonVorn
    28.05.2020

    Erst wird Panik verbreitet und dann wundert man sich das die Leute Angst haben, geht es eigentlich noch dümmer?

  • 8
    14
    Progress
    28.05.2020

    "Vorher hatten wir 20 Patienten am Tag, dann waren es nur noch 2". Das bedeutet natürlich gewaltige finanzielle Einbußen, wo Zahnärzte ja zu den Geringverdienern zählen. Ob es da nicht aus Steuermitteln Überbrückungshilfen geben kann? Zumal die neue Yacht und der SUV noch bezahlt werden müssen.;-)