Sonderausstellung geht zu Ende

Limbach-Oberfrohna.

Die Sonderausstellung "Wool-Art" im Esche-Museum in Limbach-Oberfrohna neigt sich dem Ende zu. Bis Sonntag, 17.Februar, haben Besucher noch die Möglichkeit, sich die Werke von Barbara Haubold anzuschauen. Die Bilder der Künstlerin aus Mülsen wirken auf den ersten Blick wie Malereien - dass sie in Wirklichkeit aus feinen Wollfäden bestehen, erkennt man erst beim genauen Hinsehen. Das Esche-Museum ist dienstags bis sonntags von 13 bis 17 Uhr geöffnet. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...